Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 335 von insgesamt 813.

Ludwig überträgt (dem Markgrafen Konrad) die Curtis Lemennis (Almenno San Salvatore, Prov. Bergamo) (sicut a ... Hludovico quondam imperator e concessa fuit).

Überlieferung/Literatur

Deperditum (?), erwähnt in D WiLt. 13 für den Markgrafen Konrad (von 892 Mai 1, Ravenna), bes. S. 35 Z. 19f. - Vgl. Darmstädter, Reichsgut, S. 109; Schiaparelli, D WiLt. 13, S. 35 Anm. 1; Hlawitschka, Franken, S. 213; Hlawitschka, Widonen, S. 31 Anm. 33.

Kommentar

Da Ludwig von Ostfranken bereits 875 Februar 26, also noch zu Lebzeiten Ludwigs II., wieder über den Hof Almenno zugunsten der Tochter des Kaisers, Irmingard, verfügen kann ( D LD. 157 = Reg. 412), muß die Schenkung Ludwigs II. an Konrad (oder an eine mit ihm verwandte Person) wieder rückgängig gemacht worden sein. Da Konrad ein enger Verwandter der Widonen war, wird dies wahrscheinlich im Zusammenhang mit der Verwicklung der Widonen in den Aufstand des Fürsten Adelchis von Benevent (Reg. 328) geschehen sein; vgl. Hlawitschka, a.a.O. Unter dieser Voraussetzung muß die Schenkung Ludwigs II. an Konrad vor 871 August erfolgt sein. - Zum Königshof Almenno und seiner wechselvollen Geschichte vgl. Darmstädter, a.a.O. - Zu Konrad s. bes. Hlawitschka, Franken, S. 213-215.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. D327, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0871-08-13_1_0_1_3_1_4544_D327
(Abgerufen am 24.01.2017).