Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 334 von insgesamt 813.

Ludwig schickt seinen vertrauten Vasallen Auprand (Auprand fidelis ac familiaris homo noster) als Gesandten zu Kaiser Basilius I. (von Byzanz).

Überlieferung/Literatur

Erwähnt im Schreiben Ludwigs an Basilius I. (Reg. 325) c. 23, ed. Westerbergh, S. 120f.

Kommentar

Die zeitliche Einordnung ergibt sich aus dem genannten Schreiben Ludwigs. - Der Vasall Auprand dürfte mit jenem Autprand identisch sein, der als fidelis Karls III. 883 in Bergamo begegnet ( DD Ka.III.88-89 = Regg. 722-723) und ein Bruder des Bischofs Garibald von Bergamo war (vgl. Reg. 305); s. auch Fischer, Adel u. Kirche, S. 44; Jarnut, Bergamo, S. 21-23, 197.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 326, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0871-02-00_3_0_1_3_1_4543_326
(Abgerufen am 24.10.2017).