Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 308 von insgesamt 813.

Nach dem Tod Lothars (II.) am 8. August in Piacenza nimmt Karl d. Kahle gegen die Mahnungen des Papstes, der einen eindeutigen Rechtsstandpunkt zugunsten Ludwigs einnimmt, und den Protest Ludwigs von Ostfranken das Reich Lothars in Besitz und läßt sich am 9. September in Metz krönen.

Überlieferung/Literatur

Ann. Bertin, a. 869, ed. Grat, S. 156ff.; Ann. Fuld. a. 869, ed. Kurze, S. 69f.; Regino v. Prüm a. 869, ed. Kurze, S. 98; Hugo v. Flavigny I, ed. Pertz, SS VIII, S. 354; mehrere Schreiben Hadrians II. vom 5. September, Epp. VI, S. 717ff. Nr. 16-19, insbes. Ep. 19 [ J-E 2921], S. 722 Z. 15ff.: Quoniam ipsi et paterno et hereditario iure secundum legem et rationem hoc regnum debetur et per paternae hereditatis successionem summopere pertinet, quippe cum eum praefatus genitor illius quondam imperator constituerat imperatorem regnique totius heredem prae ceteris sublimaverit natis. - Regg.: M2 1242c, 1325e, 1473f.

Kommentar

Der päpstlichen Gesandtschaft, die die Schreiben an die Großen im Reich Karls d. Kahlen, den westfränkischen Episkopat, Hinkmar von Reims und an die Großen im Reich Lothars überbrachte, schloß sich auch der Pfalzgraf Ludwigs II., Boderad, als Missus seines Herrn an; vgl. Ann. Bertin. a. 869, ed. Grat, S. 168; s. auch das Antwortschreiben Hinkmars, PL 126, Sp. 174ff. - Vgl. Dümmler II2, S. 242ff., 281ff.; Parisot, Lorraine, S. 321ff., 336ff.; Hartmann III/1, S. 279ff.; Schneider, Brüdergemeine, S. 164; Bertolini, Dottrina, S. 745ff.; Hlawitschka, Lotharingien, S. 19; Hees, S. 8f.; Grotz, Hadrian II., S. 198ff.; Schlesinger, Zur Erhebung Karls d. Kahlen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 300, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0869-08-08_1_0_1_3_1_4517_300
(Abgerufen am 30.05.2017).