Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 254 von insgesamt 813.

Ludwig bestätigt auf Bitten seiner Gemahlin Angilberga dem Grafen Hermenulf (von Stazzona) und seiner Gemahlin Teuta zu lebenslänglichem Nießbrauch das Kloster Massino mit allen Pertinentien (postulavi vestram misericordiam [scil. Angilberga], ut vos impetrare dignemini ipsum Augustum, ut monasterium ipsum cum omnibus rebus et familiis ad eum pertinentibus mihi et Teute coniugi mee diebus vite nostre habendum per suum robustissimum confirmet preceptum et suam manum propriam firmatum).

Überlieferung/Literatur

Deperditum, zu erschließen aus der Charta des Grafen Hermenulf für Angilberga von 865 August 14 (Reg. 246), ed. Benassi, a.a.O., bes. S. 234.

Kommentar

Vgl. Regg. 245-246. - Da die Charta des Hermenulf im Fonds von S. Sisto überliefert ist, muß sein Besitz später tatsächlich an Angilberga gefallen sein. Es ist daher anzunehmen, daß Ludwig II. auf Verwenden seiner Gemahlin dem Grafen ein Bestätigungsdiplom - wohl bald nach dem in der Charta genannten Datum - ausgestellt hat.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. D247, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0865-08-14_3_0_1_3_1_4463_D247
(Abgerufen am 22.01.2017).