Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 253 von insgesamt 813.

raf Hermenulf (von Stazzona) stellt der Kaiserin Angilberga in Gegenwart Ludwigs (ubi ipse Augustus preerat) eine Charta promissionis aus. - Giselbert not. domni imp. - a. imp. 16, Ind. 13. - Unter den Zeugen der Pfalzgraf Boderad und die Hofrichter Leo und Petrus.

Überlieferung/Literatur

Charta des Grafen, ed. Benassi, CD Parmense I, Nr. Vbis, S. 233-235.

Kommentar

Vgl. bereits Reg. 245. - Stablo, von Hlawitschka, Franken, Register, S. 371, mit Stabello, Com. Zogno, Prov. Bergamo in Verbindung gebracht, dürfte eher der heute bereits kurz hinter der Schweizer Grenze nö. Varese nicht weit von Stazzona gelegene Ort Stabio (Com. Mendrisio, Kant. Ticino) sein, wo die von Como kommende Alpenstraße vorbeiführte. Wenn diese Identifizierung richtig ist, wäre Ludwig, der zusammen mit seiner Gemahlin auf dem Weg nach Orbe war, um sich mit Lothar II. zu treffen, über die Bündener Pässe, vielleicht den Lukmanier, gezogen; vgl. zu dieser Route Schrod, Reichsstrassen, S. 11f. - Hermenulf verspricht in seiner Charta der Kaiserin, ihr all seinen Besitz zu überlassen, wenn sie ihm für das Kloster Massino ein Bestätigungsdiplom Ludwigs II. erwirkt; vgl. Regg. 245 u. 247. - Zu Boderad vgl. Hlawitschka, a.a.O., S. 154-156; s. noch Regg. 300 u. 392. Die Pfalzrichter Leo und Petrus sind noch mehrfach nachweisbar.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 246, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0865-08-14_2_0_1_3_1_4462_246
(Abgerufen am 20.01.2017).