Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 182 von insgesamt 813.

Herzog Wido (I.) von Spoleto gewinnt durch seine Unterstützung des Fürsten Ademarius von Salerno im Kampf mit den aufsässigen capuanischen Großen die Orte Sora, Arpino, Atina und Vicalvi (alle Prov. Frosinone) im spoletinisch-beneventanischen Grenzgebiet im oberen Liri-Tal seinem Spoletiner Dukat hinzu.

Überlieferung/Literatur

Erchempert c. 25, ed. Waitz, S. 244; Chron. s. Bened. Casin. c. 13, ed. Waitz, S. 475. - Vgl. M2 1216r.

Kommentar

Wido hatte etwa 858 ein Bündnis mit Ademarius geschlossen und anschließend das zwei Jahre vorher von den Söhnen des Gastalden Landulf I. († 843) gegründete neue Capua belagert, bis diese sich unterwarfen und es zu der Landabtretung kam (tradidit Francis, idest Widoni comiti: Chron. s. Bened.). Der Spoletiner Dukat und damit das Reich Ludwigs vergrößerte sich dadurch bis vor die Tore Montecassinos. - Vgl. Dümmler III2, S. 19; Hofmeister, Markgrafen, S. 353; Cilento, Origini, S. 101; Schipa, Salemo, S. 120; Hlawitschka, Intentionen, S. 127f.; Hlawitschka, Widonen, S. 41.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 175, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0858-00-00_1_0_1_3_1_4391_175
(Abgerufen am 24.03.2017).