Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 167 von insgesamt 813.

Treffen mit Ludwig von Ostfranken. (I) Ludwig schließt mit seinem Oheim ein durch Eide bekräftigtes Bündnis (sacramentis vicissim exhibitis foederantur). (II) In dem Streit zwischen Freising und Trient über Weingärten bei Bozen wird das schon 855 zugunsten Freisings gefällte Urteil (Reg. 129) im Beisein beider Herrscher bekräftigt.

Überlieferung/Literatur

(I) Ann. Bertin. a. 857, ed. Grat, S. 74. - Reg.: M2 1212a. Vgl. M2 1427a. (II) Undat. Freisinger Notitia = D LD.85.

Kommentar

Das Itinerar Ludwigs II., der in der Freisinger Notitia Langobardorum rex genannt wird, bietet keine Anhaltspunkte für eine exakte Datierung des Treffens. Ludwig von Ostfranken (von Prudentius rex Germaniae, in der Notitia rex Baiouuariorum genannt) hielt sich Mai/Anfang Juni in Bodmann auf, ab Mitte August in Regensburg (DD 82-84, 86-87). Danach zu schließen muß das Treffen etwa im Juli stattgefunden haben. - Das von Prudentius im gleichen Atemzug erwähnte Bündnis zwischen Karl d. Kahlen und Lothar II. war am 1. März in St. Quentin abgeschlossen worden und ist genauestens belegt: Capit. II, Nr. 268 S. 293-295; vgl. Schneider, Brüdergemeine, S. 153f., 181 u.ö. - Allgemein zu den Wurzeln und Formalitäten der vielen vergleichbaren karolingischen Brüderbündnisse vgl. Schneider, passim. - Auch die Freisinger Notida erwähnt neben dem conventum eine dabei abgeschlossene magna populorum concordia. - Vgl. noch Dümmler I2, S. 418f; Parisot, Lorraine, S. 117f.; Calmette, Diplomatie, S. 34; Hartmann III/1, S. 242; Kehr, Vorbemerkung zu D LD.85; Voss, Herrschertreffen, S. 44, 209 (zu 857 Juni?).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 161, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0857-07-00_1_0_1_3_1_4376_161
(Abgerufen am 20.10.2017).