Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 172 von insgesamt 813.

Ludwig, der den gesamten Besitz des Adalbert in Italia, Tuszien, Spoleto und der Romania erworben hat, überläßt diesem wegen seines Königsdienstes (propter munera, que ei dederat) den Besitz auf Lebenszeit mit der Erlaubnis, zu seinem Seelenheil davon etwas St. Peter in Rom zu schenken. - a. imp. 8, Ind. 7.

Überlieferung/Literatur

Deperditum, erwähnt in dem Placitum Manaresi, Placiti I, Nr. 65 S. 234-236 (860 März), bes. S. 236 Z. 10ff. (= Reg. 183). - Reg.: Lechner, Nr. 4. Vgl. M2 1216k. - Das angebliche Deperditum Lechner, Nr. 204, das hierhin gehörte, ist zu streichen.

Kommentar

Die chronologischen Daten des im Liber instrumentorum mon. Casauriensis überlieferten Deperditum (ostendit praedictum preceptum, in quo continebatur ...), sind kontrovers. Während das 8. Regierungsjahr Ludwigs im April 857 beginnt, setzt die Indiktion 7 erst im September 858 ein. - Adalbert dürfte mit dem comes stabuli identisch sein, der in Reg. 183 begegnet; vgl. dort.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. D166, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0857-04-00_1_0_1_3_1_4381_D166
(Abgerufen am 08.12.2016).