Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 159 von insgesamt 813.

Ein einer sich über drei Termine hinziehenden Gerichtsverhandlung, die einmal von Graf Bernard von Verona in S. Zeno in Verona, die beiden anderen Male von seinen Beauftragten an den genannten Orten im Gebiet von Verona geleitet wird, wird der Streit zwischen dem Bayern (ex Baiuarinorum genere) Elimberi und dem Alamannen (Alemannorum genere) Bernardus, einem Vasallen des Bischofs Noting (von Brescia), zugunsten des Bernardus entschieden. - Garibertus not. - a. Lu. imp. 7, Ind. 4.

Überlieferung/Literatur

Placitum, ed. Manaresi, Placiti I, S. 217-221. - Reg.: Hübner, Nr. 757.

Kommentar

Zu Graf Bernard von Verona und zu Bischof Noting von Brescia s. Reg. 129.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 153A, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0856-06-02_1_0_1_3_1_4368_153A
(Abgerufen am 23.07.2017).