Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 463 von insgesamt 813.

Ludwig schenkt den Kanonikern von S. Giovanni Battista in Monza zu deren Unterhalt (ad supplementum stipendiarum clericis in monasterio Moeditia sancto Iohanne baptista canonicae famulantibus) für das Seelenheil seiner Eltern (pro remedio animarum parentum suorum) auf Bitten einiger seiner Getreuen (quorundam fidelium suorum rogatu) den Hof Leucades (Locate di Triulzi, Prov. Milano) zu freiem Eigen (ad proprietatem).

Überlieferung/Literatur

Deperditum, erwähnt in D Ka.III.46 (Reg. 674) von 881 Dezember 30 (NU), bes. S. 76 Z. 9-15. - Reg.: Lechner, Nr. 342.

Kommentar

Da Ludwig des Seelenheils seiner Eltern gedenkt, dürfte das Deperditum nach dem Tod Lothars I. (29. September 855) ausgestellt worden sein. Lothar I. hatte den Hof Locate 836 der Ava, der Gemahlin Hugos von Tours, geschenkt ( D Lo.I.29). Entweder ist Locate nach dem Tod der Ava (839) wieder an den Fiskus zurückgefallen oder aber Ava hat den Hof noch vor ihrem Tod an die Kanoniker von Monza weitergegeben, so daß es sich bei der Urkunde Ludwigs II. nur um eine Bestätigung der Verfügung der Ava handelte ( Hlawitschka, Franken, S. 225). - Vgl. Darmstädter, Reichsgut, S. 169; Schieffer, Vorbemerkung zu D Lo.I.29; Hlawitschka, a.a.O., S. 221f.; Hlawitschka, Società e istituzioni, S. 71f., 75, 91.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. D454, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0856-00-00_1_0_1_3_1_4672_D454
(Abgerufen am 24.05.2017).