Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 139 von insgesamt 813.

Ludwig gibt der römischen Gesandtschaft, die ihm die Wahl Benedikts (III.) angezeigt hat, ein Schreiben mit (epistolas ... quibus Augusti continebantur responsa) und kündigt eine eigene Gesandtschaft an.

Überlieferung/Literatur

Deperditum, erwähnt in der Vita Benedicti III., ed. Duchesne II, S. 141 (VH). - Reg.: Lechner, Nr. 56. Vgl. J-E S. 339; M2 1203a.

Kommentar

Da die beiden in Reg. 135 genannten römischen Gesandten insgeheim für die Nachfolge des Anastasius Bibliothecarius an Stelle Benedikts agierten, kann ihr sicherlich parteiischer Bericht über dessen Wahl am Hof Ludwigs nicht ohne Wirkung geblieben sein. Wahrscheinlich hat Ludwig in seinem nicht erhaltenen Schreiben eine Untersuchung der Wahlvorgänge angekündigt. Zu den weiteren Vorgängen in Rom vgl. Reg. 140.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. D136, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0855-07-00_2_0_1_3_1_4348_D136
(Abgerufen am 25.05.2017).