Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 138 von insgesamt 813.

Die Römer, die nach dem Tod Papst Leos (IV.) (17. Juli 855) Benedikt (III.) zum Papst gewählt haben, senden nach alter Gewohnheit (consuetudo prisca) eine Gesandtschaft an die Kaiser Lothar und Ludwig, die ein die Papstwahl betreffendes decretum überreicht.

Überlieferung/Literatur

Vita Benedicti III., ed. Duchesne II, S. 140f. (IV-VI). - Vgl. die kurze Notiz in den Ann. Bertin. a. 855, ed. Grat, S. 71 (zu August). - Reg.: M2 1203a; vgl. J-E S. 339. Die Einordnung zu Ende Juli ergibt sich durch die weiteren Ereignisse; vgl. J-E S. 339. - Das Verhalten der Römer entsprach im wesentlichen den Bestimmungen der sog. Constitutio Romana von 824 (vgl. Reg. 21) mit der Einschränkung, daß Benedikt sofort nach seiner Wahl von der Menge inthronisiert wurde. - Nach dem Bericht der Papstvita trafen die römischen Gesandten, der Bischof Nikolaus von Anagni und der Magister militum Mercurius, auf ihrer Reise an den Hof Ludwigs mit Bischof Arsenius von Orte (zu diesem vgl. auch Reg. 227) zusammen. Dieser scheint sie für die nachträgliche Wahl des mit ihm verwandten und zuletzt von Leo IV. exkommunizierten Kardinals Anastasius Bibliothecarius (vgl. Regg. 106 u. 114) gewonnen zu haben, wie aus den weiteren Ereignissen hervorgeht; vgl. Regg. 136 u. 140. - Von einer Weiterreise der Gesandtschaft an den Hof Kaiser Lothars erfahren wir nichts. - Vgl. Dümmler I2, S. 393; Heimbucher, Papstwahlen, S. 164-172; Dopffel, Papstwechsel, S. 123-128; Hartmann III/1, S. 239-241; Riesenberger, S. 130f.; Hees, S. 88f.

Kommentar

Um die Zeit des Pontifikatwechsels war Lothar I. durch die Bischöfe Petrus II. von Arezzo und Petrus II. von Spoleto in Rom zugunsten Hinkmars von Reims vorstellig geworden, wie wir aus einem nur fragmentarisch überlieferten Schreiben Lothars erfahren ( M2 1172a; vgl. Epp. VIII/1, S. 213 Z. 22-24, in Nr. 198).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 135, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0855-07-00_1_0_1_3_1_4347_135
(Abgerufen am 18.10.2017).