Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 117 von insgesamt 813.

Ludwig läßt in Salerno anstelle des unmündigen Sico, eines Sohnes des verstorbenen Siginolf, den er an seinem Hof aufnimmt, Ademarius als neuen Fürsten einsetzen.

Überlieferung/Literatur

Erchempert c. 20, ed. Waitz, S. 242. Vgl. Chron. Salern. c. 94, ed. Westerbergh, S. 94f.; Chron. s. Bened. Casin. c. 8, ed. Waitz, S. 473.

Kommentar

Der Zeitpunkt ergibt sich aus den salernitanischen Urkundendatierungen; vgl. Schipa, Salerno, S. 118 m. Anm. 4. - Art und Umstände des Eingreifens Ludwigs sind unklar, vielleicht besteht ein Zusammenhang mit der hochrangigen Gesandtschaft, die sich Anfang Dezember in Rom aufhielt (Reg. 114). Der Kaiser wollte wohl der Anarchie in Salerno ein Ende bereiten, die dort seit dem Tod Siginolfs (Ende 849) unter der Regentschaftsregierung des unmündigen Sico herrschte. Ludwig hat Sico wenig später (etwa im Sommer 855) nach Salerno zurückgeschickt, wo er bald darauf ermordet wurde. - Zu Siginolf von Salemo s. zuletzt Reg. 55. - Vgl. Gay, L'Italie méridionale, S. 69; Hartmann III/1, S. 247f.; Schipa, a.a.O., S. 116-119; Cilento, Origini, S. 101; Enzensberger, Unteritalien, S. 792; Houben, II Principato di Salemo, S. 69.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 115, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0853-12-00_2_0_1_3_1_4326_115
(Abgerufen am 29.05.2017).