Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 83 von insgesamt 813.

Die vassi domni imperatori Eribrando (Heriprand) und Chuniperto (Cunipert) wirken im Bischofshof von Lucca (in domo episcoporum ecclesie beati s. Martini) als Beisitzer in dem Placitum des Bischofs Ambrosius von Lucca mit, in dem der Streit zwischen der Kirche S. Maria a Monte (Com. Santa Maria a Monte, Prov. Pisa) und dem Presbyter Ghisiprandus zugunsten der Kirche S. Maria a Monte entschieden wird. - Petrus not. - a. Lo. 29, a. Lu. imp. 2, Ind. 15. - Unterschriften der beiden Vasallen.

Überlieferung/Literatur

Placitum, ed. Manaresi, Placiti I, Nr. 55 S. 189-193, bes. S. 189 Z. 3f., 193 Z. 1. - Reg.: Hübner, Nr. 748.

Kommentar

Zur Kathedralkirche S. Martino in Lucca s. Kehr, IP III, S. 397; zu S. Maria a Monte s. ebd. S. 475f.; vgl. auch Schwarzmaier, Lucca, S. 18ff., 101ff. u. passim. Zum Luccheser Bischofshof als Gerichtsort vgl. Keller, Gerichtsort, S. 6f. - Die beiden Königsvasallen haben bereits früher zusammen mit Bischof Ambrosius von Lucca zu Gericht gesessen; vgl. Regg. 19 u. 47.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 81, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0851-09-00_1_0_1_3_1_4292_81
(Abgerufen am 22.01.2017).