Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 22 von insgesamt 813.

Ludwig unternimmt zusammen mit Erzbischof Drogo von Metz und zahlreichen fränkischen Großen in Begleitung eines starken fränkischen Heeres im Auftrag seines Vaters einen Romzug, um die bei der Erhebung des Papstes Sergius (II.) übergangenen kaiserlichen Rechte zur Geltung zu bringen.

Überlieferung/Literatur

Vita Sergii II., ed. Duchesne II, S. 87 (VIII); Ann. Bertin. a. 844, ed. Grat, S. 45f. Vgl. Ado v. Vienne, ed. Pertz, SS II, S. 322. - Vgl. M2 1115a.

Kommentar

Der Zeitpunkt des Zuges ergibt sich aus Reg. 24. Im April sind mehrere der in Reg. 26 (Kommentar) genannten Teilnehmer noch in Mailand bezeugt; vgl. Reg. 20. Außer Drogo von Metz sind noch die Erzbischöfe Ebbo von Reims und Bartholomäus von Narbonne mitgezogen; ansonsten sind nur italische Bischöfe namentlich bekannt; vgl. Reg. 26. - Sergius war nach einer zwiespältigen Wahl Anfang 844 geweiht worden, ohne daß die Römer die Ankunft kaiserlicher Missi abgewartet hätten. Dieses Vorgehen stellte einen Bruch der sog. Constitutio Romana Lothars I. aus dem Jahre 824 dar, nach der der Elekt vor seiner Weihe einem kaiserlichen Missus einen Treueid auf den Kaiser zu leisten hatte ( M2 1021); vgl. Hartmann III/1, S. 114-117; Mordek, in: Lex. MA III, Sp. 176f. - Vgl. Dümmler I2, S. 249f.; Heimbucher, Papstwahlen, S. 149-158; Mann II, S. 237ff.; Eiten, S. 143f.; Brezzi, Roma e l'Impero medioevale, S. 50ff.; Zimmermann, Papstabsetzungen, S. 40f.; Hees, S. 29-32.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 21, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0844-05-00_1_0_1_3_1_4231_21
(Abgerufen am 30.03.2017).