Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen den Datensatz 62 von insgesamt 813.

Ludwig (?) belegt solchen Besitz, der mit der Absicht übertragen wurde, ein Gerichtsverfahren zu umgehen, mit dem Bann. - "De his personis".

Überlieferung/Literatur

Kapitular Ludwigs (?), Capit. II, Nr. 208 S. 78 ("Hludowici II. Capitulum Italicum originis incertae"). - Reg.: M2 1178.

Kommentar

Das einzelne Capitulum wird wegen seiner Überschrift in einer der Handschriften: Item capitula domno Loudowigi regi, Ludwig II. zugeschrieben, doch ist sein Ursprung unklar. In sachlicher Hinsicht besteht ein Zusammenhang mit entsprechenden Bestimmungen Lothars I. von 825 ( Capit. I, Nr. 165 S. 329-331, bes. cc. 5 u. 11). Da Ludwig noch König genannt wird, muß das Kapitular vor 850 entstanden sein. - Vgl. noch Boretius, Capitularien, S. 161. - Zu mehreren Ludwig II. in der älteren Forschung fälschlich zugeschriebenen Kapitularien vgl. M2 1178.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,3,1 n. 61, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0844-00-00_1_0_1_3_1_4271_61
(Abgerufen am 20.09.2017).