Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,3,1

Sie sehen die Regesten 251 bis 300 von insgesamt 813

Anzeigeoptionen

Ludwig II - RI I,3,1 n. 244

(864 oder 865) Juli 13, San Canzian d'Isonzo

Ludwig bestätigt dem Kloster S. Maria di Sesto in Friaul (monasterium Sancte Dei genitricis Marie nuncupante Sexto in territorio Foroiulense) (Com. Sesto al Reghena, Prov. Udine) auf Bitten des Abts Lupo laut den vorgelegten Urkunden seines Urgroßvaters Karl (d. Gr.) (Dep. Lechner, Nr. 513)...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 245

(Vor 865 August 14)

Ludwig überläßt dem Grafen Hermenulf (von Stazzona) das Kloster Massino (monasterium quod dicitur Massini) zu Lehen (beneficio nomine).

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 246

865 August 14, villa Stablo

raf Hermenulf (von Stazzona) stellt der Kaiserin Angilberga in Gegenwart Ludwigs (ubi ipse Augustus preerat) eine Charta promissionis aus. - Giselbert not. domni imp. - a. imp. 16, Ind. 13. - Unter den Zeugen der Pfalzgraf Boderad und die Hofrichter Leo und Petrus.

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. D247

(Nach 865 August 14)

Ludwig bestätigt auf Bitten seiner Gemahlin Angilberga dem Grafen Hermenulf (von Stazzona) und seiner Gemahlin Teuta zu lebenslänglichem Nießbrauch das Kloster Massino mit allen Pertinentien (postulavi vestram misericordiam [scil. Angilberga], ut vos impetrare dignemini ipsum Augustum, ut...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 248

865 (September), Orbe?

Zusammenkunft (?) Ludwigs mit seinem Bruder Lothar (II.) (... versus Urbam, quo dicebatur Hludouuicus Italiae imperator obviam Hlothario venturus pergit).

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 249

(Jahreswende 865/66)

Allgemeines Heeresaufgebot für einen Süditalienzug (Constitutio promotionis exercitus observationis partibus Beneventi). Ludwig, der von den Gesandten der süditalischen Langobarden um Hilfe gegen die Sarazenen ersucht wird, erläßt zur Vorbereitung des Zuges ein Gesetz (decretum, lex,...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 250

(866 Februar/März)

Ludwig bricht zusammen mit seiner Gemahlin Angilberga an der Spitze eines Heeres nach Süditalien auf.

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. †251

(866) April 2, Aachen

Ludwig schenkt der bischöflichen Kirche von Padua (Sancta Pataviensis ecclesia) auf Bitten des dortigen Bischofs Turingarius (auch: Rorius) die königliche Abtei S. Pietro in Palatino (abbatiam iuris regni nostri in honore Sancti Petri constructam quae vocatur in Palatio) in der Stadt Padua am...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 252

866 (Anfang Mai?), im Reich Lothars II.

Gesandtschaft Ludwigs bei Lothar II. (germanus noster clarissimus scilicet imperator Hludoguicus adiit maiestatis nostre clementiam).

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 253

866 Mai 17, Lens (w. Lüttich)

Lothar (II.) schenkt Ludwig auf dessen Wunsch (germanus noster clarissimus scilicet imperator Hludoguicus adiit maiestatis nostre clementiam) die zuvor von der Lütticher Kirche eingetauschte villa Hiberna (Inverno, Com. Inverno e Monteleone, Prov. Pavia) in der Grafschaft Lodi mit dem übrigen...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 254

(866 Mai), Sora

Ludwig gelangt bei Sora (Prov. Frosinone) in beneventanisches Gebiet.

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 255

866 Juni (Anfang), San Salvatore in San Germano - Montecassino

Ludwig gelangt auf seinem Weg ins Beneventanische zusammen mit seiner Gemahlin Angilberga nach Montecassino, wo das Paar von Abt Bertharius im Kloster des Hl. Benedikt (San Salvatore in San Germano am Fuße des Berges) feierlich empfangen wird. Am nächsten Tag besteigt er den Berg mit dem Grab...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 256

866 Juni (vor 11), Capua

Ludwig zieht nach Capua, schließt es von drei (zu ergänzen: Seiten) ein und zerstört das umliegende Land (Capuam adiit, obsessamque tribus [...]hinc inde funditus (?) [auch: fundi, wohl verderbt für fundos] delevit). Da er mit den Einwohnern keinen Vertrag schließen will (cum civibus illius...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. †257

866 Juni 11, Capua

Ludwig bestätigt dem Kloster S. Vincenzo al Volturno (monasterium Beati martyris Christi Vincentii, quod est situm in territorio Beneventano, super fluvium Volturnum) auf Bitten des Abts Artefusus, der die Herzogs- und Fürstenurkunden sowie die sonstigen an das Kloster gegebenen Schriftstücke...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 258

866 Juli 4, Capua

Ludwig schenkt seiner Gemahlin Angilberga (dilecta coniux nostra clarissima scilicet augusta Angilberga) seine Höfe Sextum in der Grafschaft Cremona (Sesto Cremonese, Prov. Cremona), Leocarni (Locarno, Kant. Ticino, Schweiz) in der Grafschaft Stationensis (Angera, Prov. Varese) und Aticianum in...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. D259

(866 Juni/Juli?), bei Capua

Ludwig stellt dem Bistum Fiesole auf Bitten des dortigen Bischofs Donatus ein umfassendes Immunitäts- und Schutzprivileg aus (concessit praeterea eidem ecclesiae gloriosissimus Augustus, ut nulla magna parvaque persona res memoratae ecclesiae usurpare, invadere vel inquietare praesumeret seu in...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 260

(866 nach Juli 4), Salerno

Ludwig zieht nach Salerno weiter, wo er von Fürst Waifer, (der seine Oberherrschaft anerkennt,) empfangen wird.

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 261

866 (Spätsommer), Amalfi

Ludwig fährt mit dem Schiff nach Amalfi.

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 262

866 (Spätsommer), Pozzuoli

Ludwig badet in den Bädern von Pozzuoli.

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 263

866 (Spätsommer oder Herbst), Neapel

Ludwig passiert Neapel (per Neapolim Sessulanam adiit urbem).

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 264

866 (Herbst), Sessula

Ludwig zieht weiter nach Sessula (Sessulana urbs).

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 265

866 (Herbst), Caudim

Ludwig lagert mit seinem Heer bei Caudim (Caudium).

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 266

866 Dezember, Benevent

Ludwig zieht in Benevent ein.

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 267

(Ende 866), im Beneventanischen

Ludwig fordert von Papst Nikolaus (I.) die Herausgabe der vom Bulgarenkönig (Boris I.) übersandten Waffen und Geschenke. Der Papst schickt Arsenius (von Orte) mit einem Teil des Gewünschten zu Ludwig, der im Beneventanischen weilt, und läßt sich wegen des Fehlenden entschuldigen.

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 268

(866 nach Mai 17)?

Ludwig schenkt seiner Gemahlin Angilberga (Angilberga dilecta coniux nostra atque consors imperii) wegen ihrer unaufhörlichen Fürsorge (ob inextricabilem dilectionem prefate coniugis et consortis imperii nostri) seinen kleinen Hof(corticella) Iberna (Inverno, Prov. Pavia) unweit von Corte...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. †269

867 Februar 21, Benevent

Ludwig bestätigt nach Fürsprache seiner Gemahlin Angilberga (consultu et interventu Ingelberge dilectissime coniugis nostre) dem Kloster Montecassino (monasterium sancti confessoris Christi Benedicti de castro Casino) auf Bitten des Abts Bertharius, weil dieser mannhaft gegen die Sarazenen...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. F270

867 Februar 21, Benevent

Ludwig gratia Dei rex Francorum atque Langobardorum (!) bestätigt dem Kloster Montecassino (monasterium sancti confessoris Christi Benedicti, quod est constructum in loco, qui dicitur Casinum castrum) auf Bitten des Abts Bertharius den Pfalzhof im Ort Tartoritu (Tortoreto, Pro v. Teramo),...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 271

867 März, Benevent

Mandat. Ludwig teilt allen Amtsträgern und allen Getreuen (omnibus comitibus, missis, procuratoribus ceterisque ministris reipublice nostrisque fidelibus) mit, daß er der durch Boten vorgetragenen Bitte des Abts Perto von Farfa in der Sabina (monasterium Sancte Marie situm Sabinis) entsprochen...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 272

867 April 16

Der nach salischem Recht lebende ministerialis domni imperatoris Gerulfus überträgt seinen Besitz im Valetelina (das Veltlin an der Adda, Pro v. Sondrio) und in Casale dem Petrus filius quondam Pauli iudex und seinem Vasallen Ercembaldus, damit sie als seine erogatores nach seinem Tod diesen...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 273

867 (ca. Januar - April)

Der Patriarch Photios von Konstantinopel schickt eine Gesandtschaft an Ludwig und seine Gemahlin Angilberga, die ihm die Anerkennung seines Kaisertums in Konstantinopel in Aussicht stellt, falls er Papst Nikolaus (I.) stürzt.

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 274

867 (Frühjahr), zwischen Benevent und Bari

eginn des Feldzugs. Ludwig, der mit vielen Hilfstruppen (von Benevent aus) in Richtung Bari aufgebrochen ist, erleidet im ersten Treffen mit (dem Emir von Bari) Sawdan eine schwere Niederlage (superatus aufugiit, amissa non modica parte bellatorum), woraufhin er das den Muslimen gehörende...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 275

867 (Frühjahr), Matera

Ludwig erobert das stark befestigte Matera und läßt es völlig niederbrennen (ad nichilum redacta est: Chron. s. Bened.).

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 276

867 (Frühjahr/Sommer), Venosa - Canosa

Ludwig zieht nach Venosa (Prov. Potenza), schlägt dort sein Lager auf, beginnt mit dem Wiederaufbau der Stadt und trägt von hier aus seine schweren Angriffe gegen Bari vor (Varim hinc et inde graviter expugnans demolitus est). Dann verlegt er die Vorhut (presidium pugnatorum) nach Canosa...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 277

867 (Frühsommer), Oria

Ludwig besetzt die Stadt Oria (Prov. Brindisi) (intravit civitatem Oriae: Lupus).

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 278

867 August, Benevent

Ludwig kehrt mit Abt Bertharius von Montecassino in seinem Gefolge nach Benevent zurück.

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 279

867 (August - September), Konstantinopel

Ludwig und Angilberga werden auf dem Konzil von Konstantinopel kaiserliche Akklamationen zuteil (Metroph.). Der Patriarch Photios schickt eine Gesandtschaft an Ludwig, die ihm nebst vielen Geschenken die Akten des Konzils, auf dem Papst Nikolaus (I.) abgesetzt wurde, überbringen und ihn bitten...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 280

867 Oktober 30

Papst Nikolaus (I.) teilt Ludwig von Ostfranken u. a. mit, daß er sich um die Unterstützung Kaiser Ludwigs (spiritalis filius noster Augustus) bemühen will, damit die Einkünfte von den Besitzungen der Römischen Kirche im Reich Ludwigs (von Ostfranken), die schon zwei Jahre lang ausstehen,...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 281

(858-867)

Papst Nikolaus (I.) teilt Ludwig unter Berufung auf das Vorbild Salomons und Karls d. Gr. mit, daß er zum Nutzen der Christen Verträge mit nichtchristlichen Völkern schließen darf (cum exteris [gentibus] quibusque pro remediis et securitate Christianorum placitum inieritis).

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. D281A

(858-867)

Ludwig beschenkt die Römische Kirche unter Papst Nikolaus (I.) (haec s. Petro apostolo contulit dona, videlicet***).

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 282

867 November (nach 13), Rom

Nach dem Tod des Papstes Nikolaus (I.) (13. November) wird ohne Mitwirkung der anwesenden kaiserlichen Missi Hadrian (II.) zum Nachfolger gewählt.

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. D283

(867 Ende November/Anfang Dezember)

Ludwig, dem die Römer die Wahl Hadrians (II.) angezeigt haben, lobt sie brieflich (mox imperialem scribens epistolam) wegen dieser einmütigen Wahl und teilt ihnen mit, daß niemand (gemeint sind die kaiserlichen Missi) sich die Weihe des neuen Papstes entgelten lassen dürfe (nulli quippiam...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 284

867 (Dezember), Rom

Derzog Lambert von Spoleto (Lampertus Witonis filius dux Spoletanus) dringt zur Zeit der Weihe des neuen Papstes Hadrian (II.) (14. Dezember) in Rom ein (sicut tirannus intravit). Es kommt dabei zu Plünderungen (satellitibus suis ad predandum distribuit), so daß der Papst nach dem Abzug...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 285

(Anfang 868)

Ludwig und Angilberga (Augustus una cum christianissima coniuge) begnadigen auf brieflich vorgetragene Bitten (multis epistularum documentis) des Papstes Hadrian (II.) die verbannten Bischöfe Gauderich von Velletri und Stephan von Nepi sowie den Johannes Hymmonides nebst einigen als...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. D286

868 (Ende Januar/Anfang Februar)

Ludwig verwendet sich bei Papst Hadrian (II.) mit Erfolg für Waldrada (die Friedelfrau Lothars II.), die vom Kirchenbann gelöst wird.

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 287

868 (März/April), Benevent - Rom

Bischof Arsenius (von Orte), dessen Sohn Eleutherius aufsein Betreiben hin am 10. März in Rom die bereits mit einem anderen Mann verlobte Tochter des Papstes Hadrian (II.) entführt und geheiratet hat, begibt sich an den Hof Ludwigs nach Benevent, stirbt dort aber, nachdem er seinen mitgeführten...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 288

868 April 5, Salerno

Der römische Konsul und Dux Petrus, Sohn des verstorbenen Karl, verkauft Ludwig (vobis domno meo Hludowico) zu freiem Eigen den Söller seines Anwesens (solarium abitationis mee) in Rom mit der zugehörigen Curtis, der Kapelle des Hl. Blasius und weiteren Pertinentien sowie eine Curtis im Ort Tus...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 289

868 April 28, Venosa

Ludwig überträgt seiner Gemahlin Angilberga (dilectissima coniux nostra clarissima scilicet augusta Angilberga) mit der Billigung seiner Getreuen (unacum fidelium nostrorum consultu) zu lebenslangem Nießbrauch das Kloster S. Salvatore zu Brescia (monasterium domini Salvatoris intra moenia...

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 290

(Vor 869)

Die Tochter Ludwigs und Angilbergas, Irmingard, wird von Anastasius (Bibliothecarius?) erzogen (sufficienter litteris sacris imbutam ab Anastasio quodam didascalo).

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. 291

(868/869)

Bündnisverhandlungen mit Kaiser Basilius (I.) von Byzanz. Es wird eine Eheschließung zwischen dem Sohn des Basilius, Konstantin, und der Tochter Ludwigs, Irmingard, verabredet. Die Griechen versprechen Flottenhilfe gegen Bari.

Details

Ludwig II - RI I,3,1 n. D†292

869 April 3, Ravenna

Ludwig bestätigt die Privilegien des Klosters Sesto (bei Lucca).

Details