Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 285 von insgesamt 610.

Bischof Frechulf von Lisieux widmet Karl seine Abschrift von Vegetius' Epitoma rei militaris.

Überlieferung/Literatur

Frechulf, Prologus ad Karolum calvum regem, in: Frechulfi Lexoviensis episcopus opera omnia, ed. Allen, II S. 727-729; auch in: MGH Epp. V (Karolini aevi III), ed. Dümmler, Nr. 4 S. 618f.

Kommentar

Die zeitliche Einordnung der Widmung ist unsicher; Allen, in: Frechulfi Lexoviensis episcopus opera omnia, ed. Allen, I S. 25*-28*, hält unter Hinweis darauf, daß Frechulf an einer Stelle Herrscher im Plural (principes; Prologus, Z. 36 S. 729) anspricht, und aufgrund einer Reihe von anderen Indizien die Zeit der Straßburger Einigung für wahrscheinlich. Zuvor hatten zur Datierung Dümmler die Jahre 843 bis 853 (zwischen Karls Herrschaftsbeginn und dem Tod Frechulfs) vorgeschlagen, McKitterick, Charles the Bald and his library, S. 31, ohne weitere Begründung 840, Depreux, Büchersuche, S. 272, die ersten Regierungsjahre Karls; vgl. noch Nelson, Charles the Bald, S. 84; Kleinschmidt, Vegetius, in: LexMA VIII (1997), Sp. 1444f.; Scharff, Die Kämpfe, S. 231 Anm. 79. -- Frechulf ist bezeugt von 823 bis 850 und verstarb vor 853; vgl. zu ihm bereits Reg. 8; zur Sache Staubach, Rex christianus, S. 25f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 285, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0850-00-00_1_0_1_2_1_285_285
(Abgerufen am 28.09.2016).