Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 598 von insgesamt 610.

Karl wird von nahezu allen Großen sowie den Bischöfen und Äbten (omnes pene nobiliores cum episcopis et abbatibus, Ann. Bertiniani; electione sua (i.e. Wenilos) aliorumque episcoporum ac ceterorum fidelium regni nostri, Libellus proclamationis) zum König gewählt (in regem eligunt, Ann. Bertiniani).

Überlieferung/Literatur

Ann. Bertiniani, ad a. 848, ed. Grat, S. 55; Libellus proclamationis domini Karoli regis adversus Wenilonem archiepiscopum Senonum (859 Juni 14), ed. Hartmann, MGH Conc. III, Nr. 47 S. 464-467, hier S. 465 Z. 1f.

Kommentar

Von Compiègne aus, wo Karl zuletzt sicher bezeugt ist (Reg. 596), konnte er das von dort 190 km entfernte Orléans in 6-8 Tagen erreichen; dabei konnte er spätestens ab Paris römische Straßen nutzen; vgl. Longnon, Atlas, Planche II. -- Vgl. Nelson, Charles the Bald, S. 154f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 598, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0848-06-06_1_0_1_2_1_598_598
(Abgerufen am 24.11.2017).