Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 508 von insgesamt 610.

Karl weist seinen Erzkanzler Ludwig an, Lupus von Ferrières zum Schicken der jährlichen Abgaben (dona) aufzufordern.

Überlieferung/Literatur

Lupus, Epp., ed. Dümmler, Nr. 43 S. 51; ed. Levillain, Nr. 47 S. 196-198.

Kommentar

Lupus hatte Ludwig Ende November / Anfang Dezember brieflich gebeten, zu erkunden, was mit den Abgaben geschehen solle, die er noch bei sich habe, und ihm dies durch seinen Boten zu melden (de annuis donis, quae adiuc penes me habeo, quid mihi agendum sit, per meum nuntium remandate; Lupus, Ep. 45, ed. Levillain, S. 192). Offenbar hatte er sie bei dem geplanten Treffen am 11. November in Tours (Reg. 502) persönlich übergeben wollen; vgl. Lot / Halphen, S. 156. Im Dezember schrieb er erneut an Ludwig (Ep. 47) und teilte ihm mit, er habe die Abgaben, wie ihm vom König über Ludwig befohlen, abgesandt (debita dona, quae per vos rex iussit, direxi).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 508, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0845-12-00_1_0_1_2_1_508_508
(Abgerufen am 30.03.2017).