Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 484 von insgesamt 610.

Karl bestätigt auf Bitten Altmars (noster fidelis et valde amabilis Altmarus), Rektor des Klosters Montier-en-Der (rector monasterii Dervensis, quod est constructum sub honore gloriosorum apostolorum Petri et Pauli, ubi etiam sanctorum martirum Bercharii et Theodosie corpora veneranter habentur humata), und der dortigen Mönche die Besitzzuweisungen des Altmar an die Mönche, nämlich sieben (genannte) Villen mit insgesamt 118 Mansen und zugehörigen basilicae sowie eine Manse in einer weiteren Villa. -- Gebetswunsch pro salute anime nostre ac totius christiani populi. -- Eneas not. ad vicem Lucdowici. -- a. r. 5, Ind. 8. -- „Si utilitatibus“ .

Originaldatierung:
(III. Non. Mai., in Compendio palatio regio)

Überlieferung/Literatur

Kopien: Chaumont, Arch. dép. de la Haute-Marne, 7 H 1*, fol. XVv, Cartulaire I von Montier-en-Der, Abschrift 12. Jh. (C); Chaumont, Arch. dép. de la Haute-Marne, 7 H 6*, fol. 117, Abschrift Ende 16. Jh., aus C (E); Paris, BnF, Coll. Baluze 39, fol. 9v-10v, Abschrift 17. Jh., aus C (F); Paris, BnF, Coll. de Champagne 22, fol. 133r-134r, Abschrift 17. Jh., aus C (G); Chaumont, Arch. dép. de la Haute-Marne, 7 H 14, liasse 1 partie 6, Abschrift 17. Jh. (H); Chaumont, Arch. dép. de la Haute-Marne, 7 H 17, liasse 3, partie 1, Nr. 34, Abschrift 1719, aus C (I); Chaumont, Arch. dép. de la Haute-Marne, 7 H 18, liasse 3, partie 2, Nr. 45, Abschrift 18. Jh., aus C (K); Chaumont, Arch. dép. de la Haute-Marne, 7 H 17, liasse 3, partie 1, Nr. 51, Abschrift 18. Jh., aus C (L); Chaumont, Arch. dép. de la Haute-Marne, 7 H 63, liasse 21, partie 6, Nr. 1, Abschrift 18. Jh., aus C (M); Chaumont, Bibl. Municipale, J 7 c, S. 104, Abschrift 18. Jh. (N); Chaumont, Bibl. Municipale, J 5 h, fol. 16, Abschrift 18. Jh. (O); Paris, BnF, Ms. lat. nouv. acq. 1251, fol. XVv-XVIv, Abschrift 1874, aus C (P). -- Drucke: Mabillon, Annales ordinis s. Benedicti II1, Nr. 68 S. 748, aus C = Mabillon, Annales ordinis s. Benedicti II2, Nr. 68 S. 696 = Bouquet VIII, Nr. 53 S. 476f.; Lalore, Collection IV, Nr. 7 S. 125-127, aus C; D Ka. II. 70. -- Regg.: Georgisch I, Nr. 9/845 Sp. 106; Bréquigny I, S. 217; B 1579; Roserot, Répertoire II, Nr. 24 S. 106; Ders., Catalogue, Nr. 10 S. 6f.

Kommentar

Vom letzten sicher bezeugten Aufenthaltsort Beauvais (Reg. 483) hätte Karl das von dort 58 km entfernte Compiègne in etwa zwei Tagen erreichen und dabei römische Straßen nutzen können; vgl. Rouche, L'heritage, S. 24 = Ders., Atlas historique, S. 450. Daß Karl an der Weihe Hinkmars zum Erzbischof am 3. Mai in Reims teilnahm, ist nicht völlig ausgeschlossen; vgl. Lot / Halphen, S. 145 Anm. 1; er wäre dann erst in das von Beauvais etwa 150 km entfernte Reims gezogen, hätte danach allerdings in hohem Tempo zurückziehen müssen, um das von Reims 94 km entfernte Compiègne zu erreichen. -- Zum Ausstellort Compiègne siehe Reg. 241. -- Älteste Überlieferung im Chartular von Montier-en-Der (Stein, Bibliographie, Nr. 2543); vgl. zum Chartular Morelle, Des moines, und Ders., The metamorphosis, S. 190-194. Zur Arenga vgl. Hausmann / Gawlik, Nr. 3707; zum rekognoszierenden Notar Aeneas Reg. 343. D 70 wird erwähnt und textlich teilweise wiederaufgenommen (von Tessier durch Petitdruck gekennzeichnet) in D 191 für denselben Empfänger. -- Zum im 7. Jh. gegründeten Kloster Montier-en-Der, dép. Haute-Marne, arr. Saint-Dizier, vgl. Corbet u. a. (ed.), Les moines du Der (Lit.). Childerich II. hatte das Kloster gegründet und ihm Immunität verliehen (D Merov. Dep. 265; vgl. auch D Merov. 128 sowie D Merov. † 104, DD Merov. Depp. 268, 328); Pippin I. gewährte Schutz und Immunität (Lechner, Nr. 340); vgl. auch BM2 575, 839, 898 und die Fälschung BM2 835. Karl urkundete noch mehrmals für das Kloster (DD 191, 192, 202, 382; vgl. auch D † 475). Zu Altmar siehe Reg. 380; zum Besitz des Klosters und seiner Lokalisierung Droste, Das Polyptichon, sowie, mit Korrekturen zu Droste, Barbier, Rois et moines. -- Zur Urkunde vgl. noch Lot / Halphen, S. 144 Anm. 3; Semmler, Montier-en-Der, S. 90f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 484, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0845-05-05_1_0_1_2_1_484_484
(Abgerufen am 28.09.2016).