Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 477 von insgesamt 610.

Die Normannen ziehen, das Reich Karls verlassend, die Seine hinab zum Meer und verwüsten die Orte im Küstengebiet durch Plünderungen und Feuer.

Überlieferung/Literatur

Ann. Bertiniani, ad a. 845, ed. Grat, S. 50; Ann. Xantenses, ad a. 845, ed. Simson, S. 14; Audradus Modicus, Liber revelationum, ed. Traube, S. 84 Z. 7 (daraus Albricus, Chronica, ed. Scheffer-Boichorst, S. 734 Z. 48); Hildegarius, Vita Faronis, ed. Krusch, S. 200 Z. 17-19.

Kommentar

Der Zeitpunkt des Abzugs ist unsicher; die Ann. Bertiniani melden im Anschluß an die Nachricht über die Zahlungsvereinbarungen (Reg. 476) mehrere andere Ereignisse, darunter die Einigung von Fleury (Reg. 486), dann den Normannenabzug und darauffolgend den wohl dem Spätsommer zuzuweisenden Zug Lothars I. gegen die Provence (BM2 1121a). Daraus wird allgemein ein endgültiger Abzug etwa im Juli abgeleitet. Mit Lot / Halphen, S. 139 Anm. 1, ist vielleicht an einen baldigen Abzug aus der Region Paris seineabwärts mit längerem Aufenthalt in der Küstenregion zu denken, bis zu einem endgültigen Abzug nach Erhalt der Tributzahlungen, für deren Erhebung mehrere Monate zu veranschlagen sind. -- Die Ann. Xantenses melden -- wohl den Zug zusammenfassend und nicht auf die Ereignisse bei Charlevanne (Reg. 471) bezogen, die Normannen hätten 600 Gefallene zu beklagen gehabt und viele Gefangene mit sich genommen (abduxerunt). -- Bei dem von den Ann. Bertiniani im anschließenden längeren Rückblick auf den Normannenüberfall erwähnten Kloster, das ausgeraubt worden sei, handelt es sich wohl um eine Anspielung auf die Ereignisse in Paris und den Überfall auf Saint-Germain-des-Prés, so Lot, Le monastère inconnu. -- Vgl. Dümmler, Geschichte I, S. 283; Vogel, Die Normannen, S. 111; Lot / Halphen, S. 139; Joranson, The Danegeld, S. 36f.; Zettel, Das Bild der Normannen, S. 154. -- Eine bittere Hungersnot mit Tausenden von Opfern im Westfrankenreich (Galliae inferiora) melden die Ann. Bertiniani, ad a. 845, ed. Grat, S. 50, nach dem Bericht über die Normanneneinfälle, aber vor der Einigung von Fleury (Reg. 486), also etwa für Mai / Juni; vgl. Curschmann, Hungersnöte, S. 95.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 477, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0845-04-00_2_0_1_2_1_477_477
(Abgerufen am 25.09.2016).