Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 516 von insgesamt 610.

Erzbischof Hinkmar von Reims bittet Königin Ermentrud in der Angelegenheit der Bischofswahl in Beauvais brieflich um Einflußnahme auf den König in seinem Sinne (pro Belvacensis ecclesie dispositione in pastoris electione petens, ut suggerat regi...).

Überlieferung/Literatur

Flodoard, Historia III, c. 27, ed. Stratmann, S. 348; Hinkmar von Reims, Briefe, ed. Perels, Nr. 5 S. 2f.

Kommentar

Das Schreiben an Ermentrud wird mit Schrörs, Hinkmar, Nr. 4 S. 518, und Anm. 4 S. 561f. und wegen des von ihm vermuteten Zusammenhangs mit Hinkmars Schreiben an Karl (Reg. 517) in Zusammenhang mit dem Bischofswechsel in Beauvais Ende Dezember 845 / Anfang Januar 846 gesehen (Tod Bischof Hildemanns 844 Dezember 8, Weihe Irminfrieds Januar / Februar 846), und nicht mit der Situation nach der Ermordung Irminfrieds 859. Zu Hinkmar siehe Reg. 442, zu Ermentrud Reg. 341; zu den Bischöfen von Beauvais im 9. Jh. vgl. Guyotjeannin, Episcopus, S. 13. -- Vgl. noch Stratmann, a.a.O., S. 348 Anm. 14.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 516, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0845-00-00_3_0_1_2_1_516_516
(Abgerufen am 28.03.2017).