Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 441 von insgesamt 610.

Karl plant, als Abt des Klosters Ferrières Egilbert anstelle von Lupus einzusetzen (?).

Überlieferung/Literatur

Lupus, Epp., ed. Dümmler, Nr. 92 S. 82; ed. Levillain, Nr. 36 S. 160.

Kommentar

Lupus berichtet von dem Gerücht, Egilbert sei an seiner Stelle eingesetzt worden, in einem Schreiben an den Erzkanzler Ludwig; mit dem Hinweis auf seine Treue zu Karl und die ihm erwiesenen Dienste will er sich des Beistandes Ludwigs versichern. Auch in einem Brief an Abt Markward von Prüm, der von Levillain auf Ende Juli datiert wird, spielt Lupus auf das Problem an (Ep. 35, S. 158). Folgt man Lot / Halphen, S. 116 Anm. 4, so könnte Lupus' schnelle Rückkehr aus der Gefangenschaft nach der Schlacht bei Angoulême, zurückzuführen auf die Hilfe des Grafen von Angoulême Turpion, eines Parteigängers Pippins II. von Aquitanien, bei Karl den Verdacht auf einen Parteiwechsel Lupus' geweckt haben. -- Zu Lupus siehe Reg. 131, zuletzt Reg. 429; einen Versuch zur Identifizierung Egilberts unternimmt Levillain, S. 160 Anm. 2. -- Vgl. noch Severus, Lupus, S. 35; Nusbaum, Lupus, S. 8; Nelson, Charles the Bald, S. 141f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 441, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0844-07-00_3_0_1_2_1_441_441
(Abgerufen am 10.12.2016).