Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 346 von insgesamt 610.

Karl bestätigt dem Kloster Saint-Bertin auf Bitten des dortigen Abtes Hugo, seines Onkels, Königsschutz und Immunität.

Überlieferung/Literatur

Deperditum, erwähnt in D 370 von 874 Februar 12; vgl. D 48bis (in: Tessier II, S. 515f.).

Kommentar

Terminus post quem des Deperditums ist der Regierungsantritt Karls (840 Juni 20), Terminus ante quem der Tod Hugos am 14. Juni 844 (vgl. Reg. 429); Tessier reiht es zum letztmöglichen Datum ein. Wahrscheinlich ist eine Ausstellung während des längeren Aufenthalts Karls im Kloster Saint-Quentin, wo Hugo ebenfalls Abt war, zu Ende 842 / Anfang 843 erfolgt; nicht völlig auszuschließen ist auch eine Ausstellung zu 840 August (Reg. 117) oder 841 September (Reg. 249, vgl. auch Reg. 252). -- Dem Kloster Saint-Bertin (Sithiu) in Saint-Omer, dép. Pas-de-Calais, war bereits unter den Merowingerherrschern die Immunität verliehen (durch Chlodwig II. 649-657, D Merov. Dep. 241) und mehrfach bestätigt worden (DD Merov. 134, 178, 179, DD Merov. Depp. 261, 280, 320, 349); vgl. dazu Kölzer, Merowingerstudien I, S. 111-135. Sie wurde von Karl d. Gr. 769 (D Kar. 59) und Ludwig d. Fr. 829 (BM2 873, 946) bestätigt; vgl. auch DD Kar. 191, † 296, BM2 726 und Lechner, Nr. 63. Karl urkundete noch mehrmals für das Kloster (DD 370, 430, 434, † 489). Zur Überlieferung allgemein vgl. Giry, Notices bibliographiques, S. 48-51; Cottineau, Répertoire II, Sp. 2615-2618; Huyghebaert, in: Monasticon Belge III/1 (1960), S. 157-166; Kölzer, Merowingerstudien I, S. 110; zur Geschichte Delmaire, in: LexMA VII (1995), Sp. 1187f.; Van Caenegem, Un diplôme; zum Grundbesitz Coopland, The abbey; zu Abt Hugo siehe Reg. 117.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 346, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0842-12-00_1_0_1_2_1_346_346
(Abgerufen am 01.10.2016).