Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 330 von insgesamt 610.

Karl zieht von der Dordogne aus durch Aquitanien zu dem vereinbarten Treffen mit seinen Brüdern (ad memoratum placiti locum et tempus uenire non distulit, Ann. Bertiniani; ad placitum, quod cum Lodhuvico fratre suo Warmatiam condixerat, iter direxit, Nithard).

Überlieferung/Literatur

Nithard III, c. 4, ed. Lauer, S. 132; Ann. Bertiniani, ad a. 842, ed. Grat, S. 42.

Kommentar

Da Karl sich noch am 31. August in Castillon an der Dordogne aufhielt (Reg. 329), am 25. September aber bereits in der Gegend von Reims (D 12) und am 1. Oktober in Metz (Reg. 332) belegt ist, muß er die ersten drei Septemberwochen zur Überwindung der Distanz zwischen Castillon und Bétheniville von 600 km Luftlinie benutzt haben. Nithard gibt als Ziel seines Zuges ausdrücklich Worms an. Auzias, S. 178, vermutet einen Zug über Poitiers. -- Vgl. Lot / Halphen, S. 57.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 330, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0842-09-00_1_0_1_2_1_330_330
(Abgerufen am 08.12.2016).