Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 286 von insgesamt 610.

Karl und Ludwig (d. Dt.) verlassen beide mit ihrem Gefolge die Stadt und ziehen nach Norden Richtung Worms; Karl nimmt die Route entlang der Vogesen (iuxta Wasagum), während Ludwig den Rhein entlang über Speyer zieht.

Überlieferung/Literatur

Nithard III, c. 5, ed. Lauer, S. 108; vgl. Ann. Fuldenses, ad a. 842, ed. Kurze, S. 33. -- Vgl. BM2 1370d.

Kommentar

Die Ann. Fuldenses berichten nur von einem gemeinsamen, nicht näher spezifizierten Ziel beim Aufbruch aus Straßburg. -- Im Anschluß an die Nachricht schildert Nithard rückblickend die Wetterverhältnisse in der Zeit zwischen der Schlacht von Fontenoy (Reg. 216) und dem Straßburger Treffen: Auf einen kalten Sommer waren ein normaler Herbst und Winter gefolgt; am Tag des Bündnisvertrags (pactum) hatte es Frost und Schnee gegeben; ein Komet war in den Monaten Dezember, Januar und Februar zu sehen gewesen (Regg. 272, 284). -- Vgl. Meyer von Knonau, Über Nithards vier Bücher, S. 38f.; Dümmler, Geschichte I, S. 172; BM2 1091b, Lot / Halphen, S. 49.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 286, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0842-02-14_3_0_1_2_1_286_286
(Abgerufen am 01.10.2016).