Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 272 von insgesamt 610.

Ein Komet erscheint am Sternenhimmel.

Überlieferung/Literatur

Nithard III, c. 5, ed. Lauer, S. 108; Ann. Fuldenses, ad a. 841, ed. Kurze, S. 33; Ann. Xantenses, ad a. 842, ed. Simson, S. 12; Chronicon Fontanellense, ad a. 842, ed. Pertz, S. 301, ed. Laporte, S. 77; Sigebert von Gembloux, Chronica, ad a. 842, ed. Bethmann, S. 339; vgl. auch Florus von Lyon, Carmina, Nr. 28, ed. Dümmler, S. 562.

Kommentar

Als Zeitpunkt des ersten Auftretens des Kometen gibt Nithard den Monat Dezember an, die Ann. Fuldenses den 25. Dezember, das Chronicon Fontanellense den 7. Januar 842; als Datum des Verschwindens der Erscheinung nennt Nithard den Tag des Vertrags von Straßburg (Februar 14, Reg. 283), das Chronicon Fontanellense den 13. Februar; siehe Reg. 284. Die Ann. Xantenses weisen auf eine Himmelserscheinung in der Fastenzeit des Jahres 842 (Februar 15 -- April 1) hin und fassen dabei vielleicht den Kometen und das vom Chronicon Fontanellense verzeichnete Auftreten von Strahlungen am Himmel (acies) im Monat März 842 zusammen; Florus von Lyon stellt einen Zusammenhang mit der Schlacht von Fontenoy (Reg. 216) her. Die genaueste Beschreibung der Laufbahn des Kometen bietet Nithard. -- Vgl. Dümmler, Geschichte I, S. 191 Anm. 1; Newton, Medieval chronicles, S. 672, 675, 677.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 272, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0841-12-00_1_0_1_2_1_272_272
(Abgerufen am 22.11.2017).