Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 250 von insgesamt 610.

Karl bricht in Richtung Maastricht auf (in partes Traiecti iter direxit).

Überlieferung/Literatur

Nithard III, c. 3, ed. Lauer, S. 90.

Kommentar

Von Saint-Quentin aus hätte Karl unter Nutzung römischer Straßen das mehr als 240 km entfernte Maastricht in etwa 8-10 Tagen erreichen können; vgl. zu den Straßen Rouche, L'héritage, S. 24 = Ders., Atlas historique, S. 450. In der Region Maastricht beabsichtigte er wohl den Grafen vom Maasgau Gislebert zu treffen, der ihm wie Hugo seine Unterstützung zugesagt hatte, wenn er zu ihm komme (Reg. 245). -- Als Lothar I. von Karls Absichten erfuhr, zog er von Worms nach Diedenhofen, um dort über Maßnahmen gegen Karl zu beraten, so Nithard, ebd.; vgl. auch Ann. Bertiniani, ad a. 841, ed. Grat, S. 39. -- Vgl. Meyer von Knonau, Über Nithards vier Bücher, S. 34f.; Dümmler, Geschichte I, S. 168; Lot / Halphen, S. 42; Krah, Die Entstehung, S. 121f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 250, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0841-09-04_1_0_1_2_1_250_250
(Abgerufen am 26.09.2016).