Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 245 von insgesamt 610.

Karl empfängt Nachricht von seinem Onkel Hugo (Huc) (Abt von Saint-Quentin) sowie von Graf Gislebert vom Maasgau (Gislebertus comes Mansuariorum), die ihm zusichern, sich ihm gemeinsam mit weiteren Männern anzuschließen, wenn er in ihre Region (in illis partibus) komme.

Überlieferung/Literatur

Nithard III, c. 2, ed. Lauer, S. 90.

Kommentar

Zum Itinerar vgl. voriges Reg. -- Hugo und Gislebert waren beide im Laufe des Jahres 840 wohl unter dem Druck Lothars von Karl abgefallen; vgl. zu Hugo Regg. 117, 210, zu Gislebert Reg. 115. -- Vgl. auch Meyer von Knonau, Über Nithards vier Bücher, S. 32f.; Dümmler, Geschichte I, S. 168; Lot / Halphen, S. 42; Nelson, Charles the Bald, S. 121; Krah, Die Entstehung, S. 121.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 245, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0841-08-28_2_0_1_2_1_245_245
(Abgerufen am 06.12.2016).