Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 221 von insgesamt 610.

Karl empfängt Wilhelm, den Sohn Herzog Bernhards von Septimanien, der ihm anbietet, sich ihm zu kommendieren (se illi commendaret), wenn er ihm die Lehen, die er in Burgund innehatte, überlasse (si honores, quos idem in Burgundia habuit, eidem donare vellet); Wilhelm richtet außerdem aus, Bernhard vermöge es und sei auch bereit dazu, Pippin (II. von Aquitanien) und seine Leute dazu zu bewegen, sich Karl ebenfalls zu unterwerfen; Karl empfängt die Gesandtschaft freundlich, gewährt alles Erbetene und läßt Bernhard ermahnen, sein Versprechen in Bezug auf Pippin und seine Leute einzuhalten.

Überlieferung/Literatur

Nithard III, c. 2, ed. Lauer, S. 82/84; Dhuoda, Manuel, Praefatio, ed. Riché, S. 86.

Kommentar

Bernhard von Septimanien hatte sich Nithard zufolge während der Schlacht von Fontenoy (Reg. 216) nur rund drei Meilen entfernt vom Geschehen aufgehalten, ohne einzugreifen; sowohl Pippin II. wie auch Karl, dem Bernhard sich Anfang des Jahres unterworfen hatte (Reg. 142), hatten vielleicht mit seiner Hilfe gerechnet. Erst als Bernhard vom Sieg Karls hörte, wurde er aktiv, so wiederum Nithard. Vgl. zu Bernhard allgemein Reg. 7. -- Zu dem am 29. November 826 geborenen und also jetzt 14jährigen Wilhelm, Sohn Bernhards und der Dhuoda, vgl. Wollasch, Eine adlige Familie, passim, besonders S. 168, 175, 187f. -- Dhuoda, die Gattin Bernhards und Mutter Wilhelms, berichtet von Wilhelms Kommendation an Karl als Anlaß, für ihren Sohn den Liber manualis, eine Anleitung zur christlichen Lebensführung, zu verfassen. Zu Dhuoda und ihrem Werk vgl. Wollasch, Eine adlige Familie; Riché, in: Dhuoda, Manuel, ed. Riché, S. 17-32; Bernt, in: LexMA III (1986), Sp. 934; Luff, Schreiben im Exil. -- Karl behielt Wilhelm für längere Zeit (bis wenigstens 843 Februar, Abschluß von Dhuodas Werk) in seinem Gefolge, vielleicht als Garanten für Bernhards Wohlverhalten (Auzias, S. 170; Riché, in: Dhuoda, S. 20). -- Vgl. Meyer von Knonau, Über Nithards vier Bücher, S. 31, 33; Lot / Halphen, S. 38; Auzias, S. 169f.; Krah, Absetzungsverfahren, S. 91f.; Nelson, Charles the Bald, S. 120f.; Krah, Die Entstehung, S. 93-96; Kosto, Hostages, S. 133.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 221, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0841-06-26_3_0_1_2_1_221_221
(Abgerufen am 29.09.2016).