Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 208 von insgesamt 610.

Karl und Ludwig (d. Dt.), die bemerken, daß Lothar (I.) unmittelbar nach dem Abzug ihrer Gesandten (Reg. 207) aufgebrochen und fortgezogen ist, um sein Lager in Fontenoy (Fontaneum) aufzuschlagen, folgen ihm eilig, überholen ihn und schlagen ihr eigenes Lager bei Thury (Tauriacus) auf.

Überlieferung/Literatur

Nithard II, c. 10, ed. Lauer, S. 72. -- Vgl. BM2 1084f; BM2 1369g.

Kommentar

Zum Datum siehe die vorigen Regg.; zur Identifizierung des Ortes Fontenoy (Fontenoy-en-Puisaye, dép. Yonne, arr. Auxerre, con Saint-Sauveur-en-Puisaye) etwa 28 km südwestlich von Auxerre vgl. ausführlich Lot / Halphen, S. 29ff.; Lauer, S. 72f. Anm. 2 (mit der älteren Forschungsdiskussion). Thury (dép. Yonne, arr. Auxerre, con Saint-Sauveur-en-Puisaye) liegt rund 7 km südlich von Fontenoy. Lothar war aufgebrochen, um sich dem mit einem Heer heranziehenden Pippin II. zu nähern; Karl und Ludwig setzten sich nur dann zwischen die Heere Pippins und Lothars (so Cram, S. 31; Krah, Die Entstehung, S. 74), wenn Pippin von Süden aus heranzog. Lot / Halphen, S. 29f., weisen darauf hin, daß Lothars Zug sich unabhängig von der römischen Straße von Auxerre nach Südwesten bewegte, während Karl und Ludwig diese nutzten; zum Verlauf der Straße vgl. Longnon, Atlas, Planche II. -- Vgl. Meyer von Knonau, Über Nithards vier Bücher, S. 27f.; Dümmler, Geschichte I, S. 153f.; Lot / Halphen, S. 30, S. 33 (topographischer Plan); Pietzcker, Die Schlacht, S. 328; Nelson, Violence, S. 99; Krah, Die Entstehung, S. 74f. (mit Schema der Heeresbewegungen).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 208, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0841-06-22_2_0_1_2_1_208_208
(Abgerufen am 28.09.2016).