Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 185 von insgesamt 610.

Karl trifft am Tag vor dem vereinbarten Treffen mit Lothar (I.) (Reg. 129) in Attigny ein (pridie quam convenerat).

Überlieferung/Literatur

Nithard II, c. 8, ed. Lauer, S. 64. -- Vgl. BM2 1083f.

Kommentar

Im Herbst 840 hatten Karl und Lothar I. ein Treffen am 8. Mai in Attigny vereinbart. Als klugen taktischen Schachzug wertet Krah, Die Entstehung, S. 67, Karls vorzeitiges Eintreffen. Karl blieb mehrere Tage dort, wenigstens bis zum 11. oder 12. des Monats (Reg. 190). Die Königspfalz Attigny, dép. Ardennes, arr. Vouziers, ist nach Compiègne und Quierzy die Pfalz, in der sich Karl am häufigsten aufgehalten hat (19 Aufenthalte); zwölf seiner Diplome nennen Attigny als Ausstellort; 860 feierte der König hier Ostern. Vgl. zu Attigny Brühl, Fodrum, S. 39-48; Barbier, Palais et fisc; Barbier / Robert, in: Renoux (ed.), Palais médiévaux, S. 25-27; Renoux, Karolingische Pfalzen, S. 130f., S. 135 Abb. 4 (Plan); Dies., Bemerkungen, S. 43-45. -- Vgl. Meyer von Knonau, Über Nithards vier Bücher, S. 24; Dümmler, Geschichte I, S. 150; Lot / Halphen, S. 26.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 185, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0841-05-07_1_0_1_2_1_185_185
(Abgerufen am 06.12.2016).