Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 196 von insgesamt 610.

Karl erhält Nachricht, daß Ludwig (d. Dt.) den Grafen Adalbert (von Metz) und seine Truppen in einer Schlacht besiegt, dann den Rhein überschritten habe und zu seiner (Karls) Unterstützung heraneile; auf diese Neuigkeit hin, die sich schnell im ganzen Lager verbreitet, werden alle frohen Mutes und raten, Ludwig entgegenzuziehen.

Überlieferung/Literatur

Nithard II, c. 9, ed. Lauer, S. 66; Ann. Bertiniani, ad a. 841, ed. Grat, S. 37; Ann. Fuldenses, ad a. 841, ed. Kurze, S. 32. -- Vgl. BM2 1369d, e; 1084b.

Kommentar

Die Schlacht gegen Adalbert und seine Truppen, die Lothar I. zurückgelassen hatte, um Ludwig d. Dt. am Vormarsch zu hindern, fand am 13. Mai im Ries am linken Donauufer statt; die Nachricht erreichte Karl Nithard zufolge in Châlons, vielleicht, wie Krah, Die Entstehung, S. 69, vermutet, am 20. oder 21. Mai. Der genaue Bericht Nithards wird in etwas allgemeinerer Form von den Ann. Bertiniani und den Ann. Fuldenses bestätigt. Zu Châlons siehe Reg. 195. -- Vgl. Meyer von Knonau, Über Nithards vier Bücher, S. 25; Dümmler, Geschichte I, S. 151, 152; Lot / Halphen, S. 27.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 196, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0841-05-00_3_0_1_2_1_196_196
(Abgerufen am 29.09.2016).