Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 173 von insgesamt 610.

Karl erreicht im Morgengrauen den Ort, wo der Fluß Loing (Lava) in die Seine (Sequana) mündet (bei Saint-Mammès, dép. Seine-et-Marne, arr. Melun, con Moret-sur-Loing), und trifft dort auf Warin und seine Begleiter.

Überlieferung/Literatur

Nithard II, c. 6, ed. Lauer, S. 56.

Kommentar

In der vorausgehenden Nacht hatte Karl mit seinem Gefolge wenigstens 70 km zurückgelegt, eine Höchstleistung, die sonst nur bei Eilboten und in Ausnahmefällen festzustellen ist; vgl. Elze, Über die Leistungsfähigkeit, S. 4-6; Zielinski, Reisegeschwindigkeit, S. 42. -- Zu Warin siehe Reg. 130; seine Begleiter waren Teutbald / Teotbald, Otbert / Autbert und ihre Leute (Reg. 169). -- Vgl. Meyer von Knonau, Über Nithards vier Bücher, S. 23f.; Lot / Halphen, S. 25; Krah, Die Entstehung, S. 66.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 173, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0841-04-13_1_0_1_2_1_173_173
(Abgerufen am 29.09.2016).