Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 165 von insgesamt 610.

Karl beauftragt Wulfard mit der Verteidigung des Gebiets an der unteren Seine gegen die Normannen.

Überlieferung/Literatur

Vgl. Chronicon Fontanellense, ad a. 841, ed. Laporte, S. 75.

Kommentar

Das Chronicon Fontanellense berichtet, daß Wulfard, ein Mann des Königs, mit seinen Leuten gegen die Normannen zog, die vom 12. bis 31. Mai 841 die Gegend heimsuchten, daß diese jedoch den offenen Kampf vermieden (obviusque illis factus est Vulfardus, regius homo cum populo, sed pagani minime ad pugnam se praeparaverunt); siehe Reg. 198. Zur Identität Wulfards vgl. Laporte, a.a.O., S. 74 Anm. 4; daß die Einsetzung Wulfards in seine Aufgaben während Karls Aufenthalt in Saint-Wandrille erfolgte, vermuten Meyer von Knonau, Über Nithards vier Bücher, S. 23, und Krah, Die Entstehung, S. 64f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 165, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0841-04-00_1_0_1_2_1_165_165
(Abgerufen am 01.10.2016).