Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 146 von insgesamt 610.

Karl schickt Vertraute (optimates suos) zu den Anführern des Aufstandes im Gebiet Maine, der in sich zusammengebrochen ist (cessante vero iam dicta seditione), und fordert sie auf, sich bei ihm einzufinden (vocans eos ad se), in der Absicht, sie entweder aus der Region auszuweisen oder sie den Treueid leisten zu lassen (eos sibi fideles faceret).

Überlieferung/Literatur

Gesta domni Aldrici, ed. Weidemann, Geschichte I, S. 170.

Kommentar

Trotz der tendenziösen Ausrichtung der Gesta Aldrici sind die Nachrichten, die nicht das zentrale Anliegen des Autors, nämlich die Wiedergewinnung des Klosters Saint-Calais, betreffen, wohl glaubwürdig; siehe auch Regg. 66, 71. Vgl. zur Quelle Wattenbach / Levison / Löwe III, S. 346f.; Weidemann, a.a.O., S. 170f. -- Zum von Männern aus dem Geschlecht des Heriveus und des Wido getragenen Aufstand gegen Karl, in dessen Verlauf Bischof Aldrich von Le Mans aus seinem Bistum vertrieben worden war, siehe Reg. 122. Die Verhandlungen müssen vor der von Nithard berichteten Huldigung durch Lambert und Erich in Le Mans (Reg. 148) erfolgt sein, vielleicht unmittelbar zuvor. -- Vgl. Meyer von Knonau, Über Nithards vier Bücher, S. 22; Lot / Halphen, S. 22.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 146, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0841-01-00_5_0_1_2_1_146_146
(Abgerufen am 28.09.2016).