Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 152 von insgesamt 610.

Karl empfängt eine Gesandtschaft Nominoës, des Herzogs der Bretonen, die ihm Geschenke bringt (und mitteilt), Nominoë verspreche eidlich, Karl künftig die Treue zu wahren (sacramento fidem deinceps servandam illi firmavit).

Überlieferung/Literatur

Nithard II, c. 5, ed. Lauer, S. 52.

Kommentar

Zur zeitlichen Einordnung siehe Reg. 151. Guillotel, Le temps des rois, S. 256f., hält es für möglich, daß die am 26. Januar des Folgejahres getätigte Schenkung Nominoës für das Kloster Redon (Courson, Cartulaire, Nr. 13; zur Datierung Guillotel, a.a.O., S. 256), in der die Treue zu Karl erneut betont werde, am Jahrestag seiner Eidesleistung erfolgte. -- Vgl. Lot, Mélanges d'histoire bretonne III, S. 243f.; BM2 1083d; Lot / Halphen, S. 22; Levillain, La marche de Bretagne, S. 100; Guillotel, L'action, S. 6; Ders., Le temps des rois, S. 254-256; Brunterc'h, Le duché, S. 66; Smith, Province and empire, S. 93; Krah, Die Entstehung, S. 61.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 152, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0841-01-00_11_0_1_2_1_152_152
(Abgerufen am 06.12.2016).