Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 137 von insgesamt 610.

Karl erreicht die Stadt Nevers, wohin er Bernhard (von Septimanien) beordert hat (Reg. 136), wo dieser jedoch nicht erscheint (more solito ad illum venire distulit), sondern erklären läßt, er fühle sich an seinen Eid gegenüber Pippin (II. von Aquitanien) und die Seinen gebunden (se cum Pippino suisque sacramento firmasse), dem zufolge keiner von beiden ohne die Zustimmung des anderen Vereinbarungen treffen solle (ut neuter absque alterius consensu cum quolibet quodcumque pactum inire deberet); er wolle aber zu ihnen (Pippin und den Seinen) ziehen und versuchen, mit ihnen gemeinsam zurückzukehren (si efficere posset ut una secum sui devenirent); sollte ihm dies nicht gelingen, wolle er seinen Eid lösen (sin alter, soluto iuramento), innerhalb von 15 Tagen zu Karl zurückkehren (infra dies quindecim ad illum reversurum) und sich ihm unterwerfen (suaeque ditioni se commissurum esse).

Überlieferung/Literatur

Nithard II, c. 5, ed. Lauer, S. 50.

Kommentar

Für die letzten Monate des Jahres 840 und die ersten des folgenden Jahres macht Nithard keine genauen Zeitangaben; die Datierung von Karls Aufenthalt in Nevers stützt sich auf die Tatsache, daß Karl am 12. Januar in Bourges nachweisbar ist (D 2), wo auch Bernhard wie angekündigt erschien (Reg. 140); setzt man voraus, daß die in Nevers gesetzte Frist von 15 Tagen eingehalten wurde, sind die Vereinbarungen von Nevers den letzten Tagen des Monats Dezember 840 (28. oder 29.?) zuzuweisen. Die Entfernung zwischen Orléans und Nevers beträgt gut 150 km und erforderte eine Reisezeit von etwa 5-6 Tagen; dabei konnte die am rechten Ufer der Loire entlang führende römische Straße genutzt werden; vgl. Longnon, Atlas, Planche II. -- Zu Nevers, dép. Nièvre, allgemein vgl. Lespinasse, Le Nivernais; Leclercq, in: DACL XII (1935), Sp. 1152-1167; Kaiser, Bischofsherrschaft, S. 359-370; Chagny-Sève, in: LexMA VI (1993), Sp. 111-114; Picard, in: Topographie chrétienne VIII, S. 141-153; Albert, in: LThK3 VII (1998), Sp. 792. -- Vgl. Meyer von Knonau, Über Nithards vier Bücher, S. 21; Lot / Halphen, S. 20 m. Anm. 3f.; Auzias, S. 160-162: Krah, Die Entstehung, S. 59, 60.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 137, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0840-12-00_2_0_1_2_1_137_137
(Abgerufen am 06.12.2016).