Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 456 von insgesamt 610.

Karl überträgt seinem Getreuen Leuto (Leuto fidelis noster) die Villa Morancy (Maurinciagi curtis) in der Grafschaft Chambly (in comitatu Camliacense) am Fluß Oise (Isere) mit Zubehör und ebendort zwei villulas mit einer Kirche, außerdem an anderem Ort die Villa Crouy (Croiacum) sowie zwei Mansen im Gau von Beauvais (in pago Belvacense) in der Villa Trociacus zu Eigen (in proprium).

Überlieferung/Literatur

Deperditum, erwähnt in D 65 und D 247. -- D Ka. II. 64.

Kommentar

Terminus post quem des Deperditums ist der Regierungsantritt Karls, Terminus ante quem die Ausstellung von D 65, in der Karl die Übertragung der Güter an Saint-Denis durch Leuto bestätigt. Die Schenkung könnte um den Jahreswechsel 842 / 843 erfolgt sein, als der junge König sich mit zahlreichen Schenkungen an Getreue um Unterstützung bemühte (DD 10, 11, 15-17, 19 zwischen 842 August und 843 Februar); das ist jedoch eine reine Vermutung, für die nähere Anhaltspunkte nicht vorliegen. -- Zur Sache, zur Person des Leuto und zu den Orten siehe das folgende Reg.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 456, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0840-06-20_11_0_1_2_1_456_456
(Abgerufen am 28.09.2016).