Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 21 von insgesamt 610.

Karl verwendet sich (ad nostram deprecationem) für das Kloster Charroux, dem Ludwig (d. Fr.) die Zelle Saint-Saturnin überträgt.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt im Deperditum Ludwigs d. Fr. für das Kloster Charroux (Lechner, Nr. 82), seinerseits erwähnt in D Ka. II. 236bis (840-861): Walefredus ... abbas ... ad nostram accedens excellenciam attulit obtutibus nostris auctoritates domni genitoris nostri, in quibus continebatur qualiter idem domnus et genitor noster, ad nostram deprecationem, ... ad iam dictum monasterium eiusdemque congregationi ibidem Deo famulanti concessisset cellam in honore sancti Saturnini constructam ...

Kommentar

Eine Fürbitte Karls für das in Aquitanien liegende Kloster könnte auch der Zeit zugeordnet werden, in der Aquitanien Karl unterstand, also 832 oder 839/840 (Regg. 29, 30); sie ist aber eher noch in engem Zusammenhang mit der Person des Abts Guntbald von Charroux zu sehen, der gemeinsam mit Karl 831 Februar ein Diplom für das Kloster Kempten erwirkte (Reg. 20), und wird deswegen an dieser Stelle eingereiht; vgl. Depreux, Prosopographie, S. 153. Charroux unter seinem Abt Guntbald war bereits 830 Empfänger eines Diploms Ludwigs und Lothars I. gewesen (Reg. 14). -- Karl sollte später mehrfach für das Kloster urkunden (DD 236bis, 374, 375; vgl. auch D † 492).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 21, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0840-00-00_1_0_1_2_1_21_21
(Abgerufen am 10.12.2016).