Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 71 von insgesamt 610.

Karl ist ebenso wie sein Bruder Pippin (I. von Aquitanien) (Hludovicus imperator ... una cum Pipino et Karolo filiis suis, gloriosis videlicet regibus) anwesend auf der von Ludwig (d. Fr.) einberufenen Reichsversammlung.

Überlieferung/Literatur

Gesta domni Aldrici, ed. Weidemann, Geschichte I, S. 164. -- Vgl. BM2 980, 981, 982 (ed. Weidemann, Geschichte II, Nr. 57, 56, 55 S. 317-323).

Kommentar

Gleichzeitig mit der Reichsversammlung tagte eine Synode der Bischöfe; der dort gefällte Urteilsspruch bezüglich des Klosters Saint-Calais ist auf den 6. September datiert, die Urkunden Ludwigs d. Fr. tragen den 7. als Datum; vgl. zur Problematik der Quelle umfassend Weidemann, a.a.O., S. 167f. Sowohl die Reichsversammlung und die Synode wie auch Karls Anwesenheit in Quierzy sind jedoch auch anderweitig bezeugt (Reg. 72-75). Vgl. auch Goffart, The Le Mans forgeries, S. 310-313 (zu BM2 982, 981) und S. 316-318 (zu BM2 980). Die Liste der an der Synode teilnehmenden Bischöfe gilt als unzuverlässig; vgl. Boshof, Erzbischof Agobard, S. 292; Hartmann, Die Synoden, S. 194-196.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 71, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0838-09-06_1_0_1_2_1_71_71
(Abgerufen am 09.12.2016).