Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 72 von insgesamt 610.

Karl wird während der Reichsversammlung durch Ludwig (d. Fr.) mit dem Schwert umgürtet und erhält eine Krone (Karolo tunc cingulo insignito, Ann. Bertiniani; Karolo arma et coronam ... dedit, Nithard; domnus imperator filium suum Karolum armis virilibus, id est ense, cinxit, corona regali caput insignivit, Astronomus).

Überlieferung/Literatur

Ann. Bertiniani, ad a. 838, ed. Grat, 24f.; Nithard I, c. 6, ed. Lauer, S. 26; Astronomus, Vita Hludowici imp., c. 59, ed. Tremp, S. 526. -- Vgl. BM2 982a.

Kommentar

Nithard gibt als Zeitpunkt der Reichsversammlung mediante septembrio an; Ludwig d. Fr. war bereits Mitte des Vormonats in Quierzy eingetroffen; vgl. BM2 978b, c, 981, 982a. Sierck, Festtag, S. 100f., zufolge war die Schwertleite für den 15. August geplant gewesen, fand aber erst gegen Mitte September, vielleicht am 8. des Monats, statt. -- Karl war am 13. Juni 15 Jahre alt und damit volljährig geworden. -- Zur Sache vgl. Schramm, Der König von Frankreich I, S. 13, der betont, Karl habe zwar eine Krone erhalten, sei aber nicht gekrönt worden; für eine Krönung fehlten die Beachtung einer festen Form, die Beteiligung der Geistlichkeit und vor allem die Salbung. Als Krönung (mit anschließender Huldigung, Reg. 74) versteht den Vorgang jedoch Schlesinger, Karlingische Königswahlen, S. 213f. -- Vgl. Simson, Jahrbücher II, S. 180f.; Dümmler, Geschichte I, S. 127; Eiten, Unterkönigtum, S. 137f.; Lot / Halphen, S. 10 (zu September), und ebd., S. 193 (zu August 15); Erben, Schwertleite, Nr. 2 S. 108; Brühl, Fränkischer Krönungsbrauch, S. 387, Nr. 10 S. 409; Angenendt, Kaiserherrschaft, S. 220; Classen, Thronfolge, S. 206f.; Bautier, Sacres, S. 33; Nelson, Charles the Bald, S. 96; Kasten, Königssöhne, S. 195f.; Depreux, Prosopographie, S. 151; Offergeld, Reges pueri, S. 319; Koch, Kaiserin Judith, S. 182f. -- Vgl. noch Schramm, Herrschaftszeichen II, S. 387, der Karls Schwertleite kurz mit der irrtümlichen Jahresangabe 833 erwähnt. -- Zur Wehrhaftmachung (Schwertleite) allgemein vgl. Rösener, Schwertleite, in: LexMA VII (1995), Sp. 1646f.; Orth, Formen und Funktionen, S. 129 (Lit.).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 72, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0838-09-00_1_0_1_2_1_72_72
(Abgerufen am 29.09.2016).