Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 36 von insgesamt 610.

Karl, der gemeinsam mit Ludwig (d. Fr.) von Lothar (I.) unter strenger Bewachung gehalten wird (Karolus una cum patre sub magna custodia servatur, Nithard), bricht mit Vater und Bruder auf, um Richtung Soissons geführt zu werden.

Überlieferung/Literatur

Astronomus, Vita Hludowici imp., c. 48, ed. Tremp, S. 478/480; Nithard I, c. 4, ed. Lauer, S. 16. -- Vgl. BM2 925e.

Kommentar

Der Aufbruch von Sigolsheim (Reg. 35) muß nach dem 30. Juni erfolgt sein. Der Zug führte zunächst am Osthang der Vogesen entlang nach Norden und folgte auf der gesamten Strecke offenbar der römischen Straße; vgl. Longnon, Atlas, Planche II. Die ausführlichsten Angaben zur Reiseroute finden sich beim Astronomus; die Ann. Bertiniani (ad a. 833, ed. Grat, S. 9f.) nennen nur das Ziel Soissons und als Zwischenstation dorthin Metz (siehe Reg. 39). Von der gemeinsamen Haft, in der Karl und Ludwig gehalten wurden, berichtet Nithard, der jedoch den Reiseweg nicht beschreibt. -- Nicht völlig klar ist, ob Karl seinen Vater bis Soissons begleitete oder schon zuvor von ihm getrennt wurde; siehe dazu auch Reg. 42. Nelson, Charles the Bald, S. 91, nimmt an, daß die Trennung bereits im Juli 833 erfolgte.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 36, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0833-07-00_1_0_1_2_1_36_36
(Abgerufen am 09.12.2016).