Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 28 von insgesamt 610.

Karl hält sich den Sommer über im Gefolge Ludwigs (d. Fr.) auf (?), der nach seinem Zug gegen Ludwig (d. Dt.) durch Alemannien über Salz, Frankfurt und Mainz ins Westfrankenreich zu der für den 1. September einberufenen allgemeinen Heerversammlung nach Orléans zieht.

Überlieferung/Literatur

Vgl. BM2 899d -- 906a.

Kommentar

Karls Aufenthalt am Hofe ist nicht sicher, aber wahrscheinlich: Karl war wohl bereits in Trebur in Ludwigs Gefolge (Reg. 27); nach dessen Zug über Augsburg (Mai, BM2 899d) ist ein Zusammentreffen Ludwigs mit Judith in Salz (BM2 899e) und ein gemeinsamer Zug des Paares nach Frankfurt (Aufenthalt dort Juni 16 -- Juli 17, BM2 900-904) ausdrücklich bezeugt. Da Karl in Le Palais-sur-Vienne (Reg. 29) anwesend war, wird er Ludwig wohl auch auf dem Zug von Mainz, wo bei einem Treffen mit Lothar I. die allgemeine Heerversammlung für den 1. September in Orléans einberufen wurde (BM2 904a), über Saint-Denis (August 26, BM2 905, 906) nach Orléans begleitet haben und während der dortigen Heerversammlung anwesend gewesen sein.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 28, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0832-04-19_2_0_1_2_1_28_28
(Abgerufen am 07.12.2016).