Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen den Datensatz 27 von insgesamt 610.

Karl hält sich im Gefolge Ludwigs (d. Fr.) auf (?), als dieser mit einem starken Heer bei Trebur lagert.

Überlieferung/Literatur

Vgl. BM2 899c.

Kommentar

Die Ann. Bertiniani, ad a. 832, ed. Grat, S. 6, erwähnen anläßlich der Lagerung des kaiserlichen Heeres bei Trebur (Ludwig d. Dt. hielt sich in Lampertheim bei Worms auf) comitibus et vassallis domni imperatoris et Karoli, die zuvor zugesichert hatten, daß omnes australes Franci et Saxones Ludwig d. Fr. zu Hilfe eilen würden; die erwarteten Truppen waren jedoch ausgeblieben. Aufgrund dieser Stelle schloß Nelson, Charles the Bald, S. 90, daß Karl seinen Vater auf dem Zug gegen Ludwig d. Dt. begleitet haben müsse.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I,2,1 n. 27, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0832-04-19_1_0_1_2_1_27_27
(Abgerufen am 30.09.2016).