Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen die Regesten 301 bis 350 von insgesamt 610

Anzeigeoptionen

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 301

842 am Tag nach der Ankunft (vor März 26), Aachen

Karl und Ludwig (d. Dt.) beraten über die Zukunft des vom Bruder (Lothar I.) verlassenen Volks und Reichs (de populo ac regno) und kommen überein, die Angelegenheit (rem) den in großer Zahl am Ort versammelten Bischöfen und geistlichen Würdenträgern (ad episcopos sacerdotesque, quorum aderat...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 302

842 (vor März 26), Aachen

Karl und Ludwig (d. Dt.) wählen nach der Entscheidung der Bischöfe und geistlichen Würdenträger (Reg. 301) je zwölf Männer unter ihren Leuten aus, darunter Nithard, und beauftragen sie mit der Teilung des Reiches, mit der die Könige dann zufrieden sein würden; die Beauftragten achten dabei...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 303

842 (Ende März), Aachen

Karl nimmt wie Ludwig (d. Dt.) nach der Reichsteilung (Reg. 302) Huldigung und Treueid seiner neuen Untertanen entgegen.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 304

842 (Ende März), Aachen

Karl trennt sich von Ludwig (d. Dt.) und zieht nach Westen (in Galliam, Ann. Xantenses) Richtung Maas, um für Ordnung in seinem Reich zu sorgen (Nithard).

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 306

842 (März 31 oder April 1), an der Maas (bei Herstal)

Karl überschreitet die Maas (bei Herstal).

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 307

842 April 2, Herstal

Karl begeht das Osterfest in Herstal.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 308

842 (nach April 2), Herstal

Karl empfängt die Flüchtenden, die aus der Region zu ihm kommen, verfolgt aber ebensowenig wie Ludwig (d. Dt.) den fliehenden Lothar (I.), sondern wartet den Zulauf weiterer Anhänger ab.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 309

842 (Mitte April), Reims

Karl, der wie Ludwig (d. Dt. ) eine große Anhängerschar um sich gesammelt hat, nimmt in langsamem Marsch (tardiusculo, Ann. Bertiniani) die Verfolgung Lothars (I.) auf und passiert auf seinem Zug Richtung Verdun, wo er sich mit Ludwig treffen will, die Stadt Reims.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 310

842 (Ende April), Verdun

Karl trifft mit Ludwig (d. Dt.) zusammen und berät mit ihm das weitere Vorgehen.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 311

842(Ende April), (Verdun?)

Karl und Ludwig (d. Dt.) empfangen einen Gesandten ihres Bruders Lothar (I.), der ihren Aufenthaltsort ermitteln soll, damit Lothar seine Großen zu Friedensverhandlungen zu ihnen schicken könne, und geben ihm zur Antwort, Lothar könne schicken, wen er wolle, und es sei leicht zu erfahren, wo...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 312

842 (Mai)

Normannen (Nortmanni / Nordmanni) rauben die Stadt Quentovic aus und zerstören sie.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 313

842

Sarazenen (Maurorum ... pyrate) segeln plündernd rhôneaufwärts bis in die Nähe von Arles und treten mit reicher Beute die Heimfahrt an.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 314

842 (Anfang Mai), Troyes

Karl und Ludwig (d. Dt.) passieren auf ihrem gemeinsamen Zug Richtung Chalon (-sur-Saône) zu Lothar (I.) die Stadt Troyes.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 315

842 (Mitte Mai), Mellecey

Karl und Ludwig (d. Dt.) empfangen, noch bevor sie Chalon (-sur-Saône) erreichen, die Gesandten Lothars (I.), nämlich Josippus, Eberhard, Egbert und andere, die erklären, Lothar sehe seine Fehler ein, biete Frieden an und bitte wegen des ihm vom Vater (Ludwig d. Fr.) gewährten kaiserlichen...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 316

842 (Mitte Mai), Mellecey

Karl und Ludwig (d. Dt.), die wie auch das ganze Volk die Botschaft Lothars (I.) (Reg. 315) mit Freude vernommen haben, treten mit ihren Großen zur Beratung zusammen und äußern Genugtuung über Lothars Angebot.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 317

842 (Mitte Mai), Mellecey

Karl und Ludwig (d. Dt.) erbitten ein Urteil über Lothars (I.) Botschaft wie gewöhnlich (solito more) auch bei den Bischöfen und der Geistlichkeit, die ebenfalls einem Friedensschluß zwischen den Brüdern zustimmen.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 318

842 (Mitte Mai), Mellecey

Karl und Ludwig (d. Dt.) rufen nach dem übereinstimmenden Votum ihrer Großen und der Bischöfe und Geistlichkeit (Regg. 316f.) die Gesandten (Lothars I.) zu sich und sagen das Verlangte zu.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 319

842 (Mitte bis Ende Mai), Mellecey

Karl und Ludwig (d. Dt.) beraten vier Tage lang oder mehr (quattuor dies vel eo amplius, Nithard) über die Reichsteilung und beschließen endlich, Lothar (I.) als Drittel des Reiches das Gebiet zwischen Rhein und Maas anzubieten, und zwar bis zur Quelle der Maas, von dort entlang der Saône von...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 320

842 (Mitte bis Ende Mai), Mellecey

Karl und Ludwig (d. Dt.) beauftragen trotz der Tatsache, daß manche (ihrer Großen?) den Lothar (I.) zugesprochenen Teil für zu großzügig bemessen halten, die Gesandten Konrad, Cobbo, Adalhard und andere, ihren Vorschlag zur Teilung (Reg. 319) Lothar zu unterbreiten, und beschließen, bis zum...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 321

842 (Ende Mai)

Während Karl und Ludwig (d. Dt.) die Rückkehr ihrer Gesandten Konrad, Cobbo, Adalhard und anderer in Mellecey erwarten, verhandeln diese mit Lothar (I.), der sich unzufrieden mit dem Angebot der Brüder zeigt, da die Teile nicht gleich seien (quia equa portio non esset, Nithard) und er aus...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 322

842 (Anfang bis Mitte Juni)

Karl und Ludwig (d. Dt.) ziehen nach der Rückkehr ihrer Gesandten mit ihrem Gefolge bis in die Nähe von Mâcon und schlagen ihr Lager am (westlichen?) Ufer der Saône auf, während auf der gegenüberliegenden Seite Lothar (I.) sein Lager hält.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 323

842 Donnerstag, Mitte Juni (Juni 15) (mediante iunio, feria ... quinta), Ansilla

Karl, Ludwig (d. Dt.) und Lothar (I.) treffen, begleitet von einer gleich großen Anzahl ihrer Großen, auf der Insel Ansilla (in insula que Ansilla dicitur, Nithard) zusammen, schwören, von diesem Tag an Frieden untereinander zu halten, bei dem von den Getreuen festgesetzten placitum das Reich...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 324

842 am folgenden Tag (Juni 16) (in crastinum), Ansilla

Karl, Ludwig (d. Dt.) und Lothar (I.) treffen erneut zusammen, beschließen nach mühseliger Verhandlung (et id aegre, vix tamen effectum est, Nithard), sich jeder in seinem Reich friedlich aufzuhalten bis zu einem erneuten Treffen am 1. Oktober, bei dem in Metz für jeden der drei Könige 40...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 325

842 (nach Juni 16), bei Mâcon

Karl bricht vom Ufer der Saône bei Mâcon aus auf und zieht nach Aquitanien, um dort für Ordnung zu sorgen (ordinaturi, Nithard).

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 326

842 (Ende Juni -- Mitte September), Aquitanien

Karl schlägt bei seinem Zug durch Aquitanien Pippin (II. von Aquitanien) in die Flucht (in Aquitaniam Pippinum fugavit), kann darüber hinaus jedoch, da Pippin sich ihm entzieht, nichts Wichtiges erreichen, während es Graf Egfrid von Toulouse gelingt, einige Anhänger Pippins, die zu einem...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 327

842 (Ende Juni -- Mitte September), Aquitanien

Karl setzt Herzog (ducem) Warin und andere, die ihm treu erscheinen, zur Sicherung des Landes (patrie) ein.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 328

842 August 23, Agen

Karl überträgt (concedimus) seinem Getreuen und Vasallen Lendricus (fidelis noster Lendricus, ... Lendricus fidelis vassallus noster) aus Königsgut (res quasdam nostras) den Ort und die Kapelle Saint-Albain (sancti Albani) im Gau von Mâcon (in pago Matisconense) mit allen Pertinenzien zu Eigen...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 329

842 August 31, Castillon an der Dordogne

Karl überträgt (concedimus) seinem Getreuen Roclinus (fidelis noster Roclinus) aus Königsgut (res iuris nostri) 22 Mansen in der Grafschaft Avallon in der Villa Dornecy (in comitatu Avalense, in villa nuncupata Dornetiaco) mit allen Pertinenzien, ohne Kirche, zu freiem Eigen (ad proprium). -- D...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 330

842 (September)

Karl zieht von der Dordogne aus durch Aquitanien zu dem vereinbarten Treffen mit seinen Brüdern (ad memoratum placiti locum et tempus uenire non distulit, Ann. Bertiniani; ad placitum, quod cum Lodhuvico fratre suo Warmatiam condixerat, iter direxit, Nithard).

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 331

842 September 25, Bétheniville

Karl urkundet für das Kloster Faremoutiers unter der Äbtissin Ruothild. -- a. r. 3, Ind. 4.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 332

842 September 30 (Prid. Kal. Oct.), Metz

Karl erreicht Metz und erfährt, daß Lothar (I.) bereits vor dem vereinbarten Treffen (condictum placitum) nach Diedenhofen gekommen ist und sich dort entgegen den Abmachungen (von Ansilla, Reg. 324) aufhält; Karls und Ludwigs (d. Dt.) Leute, die zur Teilung des Reiches in Metz bleiben sollen,...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 333

842 September 30, Metz

Karl schickt eine Gesandtschaft an Lothar (I.), in der er ihm vorwirft, sich entgegen den Verabredungen in Diedenhofen aufzuhalten, und ihm aus Sorge um die 80 als Unterhändler ausgewählten vornehmen Männer, deren Verlust ihm und seinem Bruder (Ludwig d. Dt.) größten Schaden zufügen würde,...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 334

842 (September / Oktober), Metz

Karl und Lothar (I.) einigen sich darauf, daß die 120 Unterhändler ohne Stellung von Geiseln in Koblenz zusammenkommen sollen, um dort das Reich so gleichmäßig wie möglich zu teilen.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 335

842 (Anfang bis Mitte Oktober) (mense octobri), Metz

Karl bricht von Metz aus Richtung Worms auf, wo er sich mit Ludwig (d. Dt.) treffen will.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 336

842 Oktober 24

Erdbeben im Westfrankenreich (in inferioribus Galliae, Ann. Bertiniani).

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 337

842 Oktober -- November, Worms

Karl hält sich gemeinsam mit Ludwig (d. Dt.) längere Zeit hindurch (diutius immorantibus, Ann. Bertiniani) in Worms auf, während vom 19. bis 24. Oktober in Koblenz die Unterhändler zur Beratung über die Reichsteilung zusammentreffen, wobei Lothars (I.) Leute links, Karls und Ludwigs Leute...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 338

842 (Ende Oktober -- Anfang November), Worms

Karl und Ludwig (d. Dt.) empfangen ihre aus Koblenz zurückkehrenden Unterhändler, die von Verlauf und Ergebnis der Verhandlungen berichten, und geben angesichts der allgemeinen Not und des herannahenden Winters, aber auch weil die Großen weitere Kämpfe ablehnen, ihre Zustimmung zu einem bis zum...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 339

842 November 23, (Dirmstein?)

Karl gewährt Agilmar, dem gewählten Erzbischof (von Vienne) (Agilmarus venerabilis vocatus archiepiscopus) auf dessen Bitte für sein von Vater- und Mutterseite in Aquitanien und Burgund ererbtes Eigengut (res suae proprietatis ... tam de paterna quamque materna hereditate in regno Aquitanico...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 340

842 (Ende November, vielleicht 29-30), Diedenhofen

Karl, Ludwig (d. Dt.) und Lothar (I.) sind anwesend bei den erneuten Verhandlungen zwischen den Großen beider Seiten, die schwören, daß die Könige unter sich Frieden bis zum vereinbarten Termin (843 Juli 14) halten werden, daß alles unternommen werden wird, um das Reich dann so gerecht wie...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 341

842 Dezember 13-14, Quierzy

Karl ehelicht Ermentrud (Hirmentrud, Irmentrud), Tochter (des Grafen) Odo (von Orléans) und der Ingeltrud, Nichte Adalhards (des Seneschalls).

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 342

(842 Dezember 13/14 -- 856 Oktober 3, wahrscheinlich 842 Dezember)

Karl überträgt seiner Gemahlin Ermentrud als Morgengabe (per dotis titulum) Güter im Gau von Amiens (de [fisco] quod vocatur Raugia, in loquo (sic) qui dicitur Filcarias).

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 343

842 Dezember 24, Quierzy

Karl bestätigt der (Bischofs-) Kirche Notre-Dame-et-Saint-Médard (zu Noyon) (ecclesia sancte Marie genitricis Dei et Domini nostri Ihesu Christi semperque virginis et sancti Medardi) auf Bitten des Bischofs Immo von Vermand, Tournai und Noyon (vir venerabilis Immo, Vermandensis, Tornacensis,...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 344

842 Dezember 24, Quierzy

Karl überträgt (concedimus) seinem Getreuen Milo (Milo fidelis noster) aus Königsgut (res iuris nostri) im Gau von Peyrepertuse (in pago Petrepertuse) fünf (genannte) Villen und im Gau Fenouillèdes (in pago ... Fenuleto) fünf (genannte) villaria mit allen Pertinenzien zu Eigen (ad possedendum)...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 345

842 Dezember 25, Saint-Quentin

Karl begeht das Weihnachtsfest in Saint-Quentin.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 346

(842 Dezember), (Saint-Quentin?)

Karl bestätigt dem Kloster Saint-Bertin auf Bitten des dortigen Abtes Hugo, seines Onkels, Königsschutz und Immunität.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 347

(842 November / Dezember)

Karl übergibt (dedimus) dem Grafen Odulf quadam necessitate die zum Kloster Ferrières gehörige Zelle Saint-Josse, die sein Vater Ludwig (d. Fr.) dem Kloster Ferrières geschenkt hatte (Dep.).

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 348

(842 Dezember -- 843 Januar), Saint-Quentin

Karl bricht von Saint-Quentin aus auf Richtung Valenciennes.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. †349

843 Januar 12

Karl bestätigt der Kirche (Saint-Cyr) zu Nevers auf Bitten des an ihn herangetretenen Bischofs Hermann, der an die tapfere Hilfe der milites des Ortes gegen seine Feinde erinnert hatte, nach dem Vorgang seines Vaters Ludwig (d. Fr.) (Dep.) und seines Bruders Pippin (I. von Aquitanien) (Dep., D...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 350

843 Januar 13, Valenciennes

Karl überträgt (concedimus) seinem Getreuen Nivelongus (fidelis noster ... Nivelongus) für treue Dienste (ob devotionem servicii sui) aus Königsgut (res iuris nostri) im Auxerrois und Gâtinais (in pago Otisioderinse seu Wastinense) Besitzungen zu Eigen (iure proprietario), nämlich im Gâtinais...

Details