Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I,2,1

Sie sehen die Regesten 551 bis 600 von insgesamt 610

Anzeigeoptionen

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 551

(846 Ende Dezember -- 847 Januar), Reims

Karl empfängt Gesandte (legati) des Emirs Abdarrahman (II.) (Abdirhaman regis Saracenorum) aus (dem Emirat) Córdoba (a Corduba Hispaniae), die um Frieden bitten und entsprechende Verträge aushandeln wollen (pacis petendae foedrisque firmandi gratia ueniunt), und entläßt sie ehrenvoll (decenter...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 552

(846 Ende Dezember -- 847 Januar), (Reims?)

Karl empfängt eine von den im Emirat von Córdoba lebenden Christen an ihn selbst, die Bischöfe seines Reiches und alle übrigen Christen gerichtete Bitte, die Auslieferung des vor einigen Jahren vom Christen- zum Judentum übergetretenen Bodo zu fordern, da dieser den dortigen Christen großen...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 553

(846 November 1 -- 847 Januar)

Karl empfängt ein Schreiben von Abt Lupus von Ferrières, in dem dieser erneut um Restitution der seit vier Jahren an den Grafen Odulf vergebenen Zelle Saint-Josse bittet, ihn an die Vergänglichkeit des Lebens erinnert, da jüngere als er sterben müßten, er das Mannesalter erreicht habe und für...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 554

847 Februar 15, Corbeny

Karl, an den Hilbod, Abt des Klosters Saint-Philibert (Hilbodus abba monasterii sancti Filiberti), und die Brüder des Klosters herangetreten sind und ihm berichtet haben, daß sie wegen der Angriffe der Normannen (Normannorum) in ihrem Kloster nicht bleiben können und ihnen daher Vivian den Ort...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 555

(847 Februar 17-19), in der Nähe von Attigny

Karl hält sich in der Villa Viniacus auf, etwa ein miliarium von Attigny entfernt.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 556

847 Februar (28), Meerssen

Karl trifft mit seinen Brüdern Lothar (I.) und Ludwig (d. Dt.) zur Festigung der Eintracht und des Friedens zusammen, verabschiedet gemeinsam mit ihnen ein Kapitular (Reg. 557) und beauftragt Gesandtschaften (Regg. 558-560).

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 557

847 Februar (28), Meerssen

Karl verabschiedet gemeinsam mit seinen Brüdern Lothar (I.) und Ludwig (d. Dt.) ein Kapitular; sie beschließen gegenseitigen Frieden und Eintracht (c. 1), gegenseitigen Beistand gegen Feinde (c. 2), gemeinsames Vorgehen gegen Friedensbrecher in einem der Reiche (c. 3), Schutz der bisherigen...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 558

847 Februar (- März), Meerssen

Karl und seine Brüder Lothar (I.) und Ludwig (d. Dt.) schicken Gesandte zu dem König der Dänen (ad Nortmannos, Adnuntiatio Ludwigs d. Dt.; Danorum regem, Ann. Bertiniani) Horik (II.), um ihn unter Androhung von Krieg vor weiteren Überfällen auf ihre Reiche zu warnen.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 559

847 Februar (- März), Meerssen

Karl und seine Brüder Lothar (I.) und Ludwig (d. Dt.) schicken Gesandte an Pippin II. von Aquitanien.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 560

847 Februar (- März), Meerssen

Karl und seine Brüder Lothar (I.) und Ludwig (d. Dt.) schicken Gesandte an den Herzog der Bretonen, Nominoë.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 561

847 Februar (- März), Meerssen

Karl und seine Brüder Lothar (I.) und Ludwig (d. Dt.) wenden sich in persönlichen Ansprachen (adnuntiationes) an ihre in Meerssen versammelten Getreuen. -- Lothar betont die Einigkeit der Brüder und die gegenseitige Zusicherung von Rat und Hilfe. -- Ludwig berichtet von einer gemeinsamen...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 562

847 März 23, Saint-Amand

Karl bestätigt den Mönchen des Klosters Saint-Amand (monachis in monasterio beati Amandi confessoris) im Gau von Tournai (in pago Tornacensi) wegen verdächtiger Absichten der Äbte (propter suspectas succedentium rectorum voluntates) und auf ihre Bitte hin Güter aus dem Klosterbesitz, die zu...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 563

847 (Frühjahr?)

Normannen (Dani) fallen in die Bretagne ein, sind in drei Schlachten gegen die ihnen entgegentretenden Bretonen siegreich und schlagen Nominoë und die Seinen in die Flucht; später bewegt dieser sie durch Geschenke (muneribus) zum Abzug aus seinem Gebiet.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 564

847 März 29

Normannen (Nortmanni) setzen das von den Mönchen von Saint-Philibert gegründete Kloster Déas in Brand und ziehen plündernd weiter durch die Herbauge.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 565

847 (Ende März / Anfang April?), Baizieux (Bacivium palatium)

Karl empfängt eine Abordnung des Klosters Saint-Wandrille (Fontenelle) in Angelegenheit ihres Besitzes (pro quibusdam praediis) sowie Boten, die ihm melden, daß Graf Gairfridus den Bretonen Mangilus und seine Genossen getötet hat.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 566

847 April 19, Compiègne

Karl bestätigt dem Kloster (Saint-Maur-des-) Fossés auf Bitten des an ihn herangetretenen dortigen Abtes Einhard (vir venerabilis Einhardus, abba monasterii Fossatus) und der Mönche aus Liebe zu Gott und für das Seelenheil seines Vaters die vorgelegte Urkunde seines Vaters Ludwig (d. Fr.)...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 567

(847 April)

Königin Ermentrud (Irmind[rudis] divina ordinante gratia r[egina]) richtet ein Schreiben an Bischof Pardulus von Laon, in dem sie Neuigkeiten erwähnt, über die Pardulus nicht habe schreiben wollen, und die ihr durch Robert (Rhotb[ertum]) (den Tapferen?) überbracht worden seien; sie sagt ihm...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 568

(847 April -- Mai?)

Karl (?) teilt dem Papst (Leo IV.?) die Beschlüsse der Pariser Synode mit.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 569

(840 Juni 20 -- 847 Mai 27)

Karl bestätigt dem Kloster Saint-Florent-le-Vieil die von seinem Vater Ludwig (d. Fr.) gewährte Immunität (BM2 786).

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 570

847 Mai 27, Attigny

Karl überträgt (concedimus) seinen Getreuen Adefonsus und dessen Neffen Gomesindus und Durannus (fideles nostri ... Adefonsus et nepotes sui Gomesindus et Durannus) aus Königsgut (res nostre proprietatis) im Gau von Narbonne (in pago Narbonensi) Güter in den Orten Lézignan (Liciniano), Caumont...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 571

(840 Juni 20 -- 847 Juni 14)

Karl überträgt seinem Getreuen Ingelwin aus Königsgut im Vendeuil die Villa Fontaine (Fontanas) zu Eigen.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 572

847 Juni 14, Compiègne

Karl überträgt (concedimus) seinem Getreuen Ingelwin (fidelis noster Ingelwinus) aus Königsgut (res iuris nostri) in der Grafschaft Vendeuil (in comitatu Vendoliense) im Ort Villers (Villaris) fünf Mansen zu freiem Eigen (ad proprium); sie gehören zur Villa Fontaine (Fontanas), die er Ingelwin...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 573

847 Juli 1, Bonneuil

Reichsversammlung in Anwesenheit Karls (?).

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 574

847 Juli 14, Bonneuil

Karl bestätigt auf Bitten des Bischofs (von Poitiers) Ebroin, seines Erzkapellans (Ebroinus venerabilis episcopus sacrique palacii nostri protocapellanus), der das Kloster Saint-Maur-sur-Loire (Glanfeuil) im Anjou (monasteriolum in pago Andecavo secus fluvium Ligerim situm [ubi beati Mauri...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. †575

847 (oder 808) Juli 17, Aachen

Karl (der Große?) überträgt den Brüdern des Klosters Saint-Aubin zu Angers (fratres ex monasterio sancti ac gloriosi confessoris presulisquae Christi Albini quod est situm in suburbio civitate Andecavensi quo ipse sanctus corpore quiescit) auf deren Bitten die Villa Seiches-sur-le-Loir (Cipiam)...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. †576

847 (oder 808) Juli 17, Aachen

Karl (der Große?) und sein Sohn Ludwig bestätigen den Brüdern des Klosters Saint-Aubin zu Angers auf deren Bitten laut vorgelegter Urkunden ihrer Vorgänger, der Frankenkönige, den Besitz von sechs (genannten) Villen im Anjou (in pago Andecavensi), je einer im Maine (in pago Cenomanensi), in der...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. †577

847 August 4, Attigny

Karl überträgt den Mönchen des Klosters Saint-Germain-des-Prés (fratribus sancti Vincentii et sancte Crucis necnon et preciosissimi Germani confessoris Parisiorum antistitis) außerhalb von Paris (que est constructa extra oppidum ipsius civitatis nomine Parisius) unter Abt Autarius zu seinem...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 578

847 August 4, Attigny

Karl urkundet in Attigny (?). -- Eneas not. ad vicem Ludovici. -- a. r. 8, Ind. 10.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 579

847 August 25, Servais

Karl überträgt (concedimus) seinem Getreuen Hriculf (fidelis ... noster ... Hriculfus), Vasall des Grafen Warin (vassallus ... Warini inlustri comitis nostri), aus Königsgut (res nostrae proprietatis) im Gau von Lyon (in pago Ludunense) vier colonicas in Saint-Bénigne (Sanctum Benignum) und...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 580

847 September 2, Saint-Quentin

Karl befiehlt (iubemus) auf Bitten des an ihn herangetretenen Hinkmar, Erzbischof von Reims (Hincmarus sancte Remorum ecclesie religiosus nobisque valde dilectus ac venerabilis pontifex), allen, die Gut der Reimser Kirche Notre-Dame-et-Saint-Remi (sancte Dei genitricis Marie et sancti ac...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 581

(847 Herbst)

Normannen (Dani) belagern lange Zeit (diu) die Stadt Bordeaux.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 582

847 Dezember 5, Compiègne

Karl restituiert den an ihn herangetretenen Mönchen des Klosters Sainte-Colombe (bei Sens) (monachi de coenobio sanctae Columbae virginis martyrisque Christi) aufgrund der von diesen vorgelegten Urkunde seines Vaters Ludwig (d. Fr.), in der dieser bestimmte Villen des Klosters zum Nutzen der...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 583

847 Dezember 5, Compiègne

Karl bestätigt den Mönchen des Klosters Sainte-Colombe (bei Sens) (monachi monasterii sanctae Columbae martyris Christi, in quo ipsius et sancti Lupi confessoris corpora humata venerantur) auf deren Bitte das ihnen bereits von seinen Vorgängern von altersher gewährte Recht, täglich zwei Karren...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. (†)584

847 Dezember 5, Compiègne

Karl bestätigt auf Bitten seines an ihn herangetretenen Getreuen Bernhard (vir inlustris et fidelis noster Bernardus), Abt des Klosters Sainte-Colombe (bei Sens) (abbas de monasterio domnae Columbae virginis et martyris seu domni Lupi confessoris), das von diesem vorgelegte Bischofsprivileg (do...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 585

(845 -- 847)

Karl schreibt auf Bitten des Erzbischofs Hinkmar von Reims an Pippin (II. von Aquitanien) (litteras Karoli regis ad eundem Pippinum mitti obtinuit) bezüglich der Güter der Reimser Kirche in den Gauen Auvergne, Limousin und Poitou.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 586

(847 März -- 848 Februar)

Geburt des Sohnes Karl (des Kindes, von Aquitanien).

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 587

848 Februar 24, Saint-Martin zu Tours

Karl bestätigt auf Bitten des Erzbischofs Wenilo von Sens (venerabilis Wenilo, sanctae Senonicae ecclesiae archiepiscopus) die vorgelegte Urkunde seines Vaters Ludwig (d. Fr.) (BM2 756), die dieser auf Bitten des Vorgängers Wenilos, Jeremias (Hieremias), den Mönchszellen des Bistums (cellis...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 588

848 März 1, Poitiers

Karl bestätigt auf Bitten des an ihn herangetretenen Grafen Teutbold (dilectus nobis comes noster Teutboldus), Abt (comes vel abbas) des Klosters Saint-Jean-et-Saint-Lézin (zu Angers) (abbatia -- auch: monasterium -- sancti Iohannis et sancti Licinii), eine Urkunde Teutbolds, der zufolge dieser...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 589

(848 März 1), (Poitiers?)

Karl bestätigt auf Bitten des an ihn herangetretenen Grafen Gairardus (dilectus nobis comes noster Gairardus), Abt des Klosters Saint-Serge (zu Angers) (abbatia -- auch: monasterium -- sancti Sergii seu sancti Godeberti confessoris, cuius corpus ibi requiescit), die Urkunde des Gairardus, der...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 590

848 (Anfang bis Mitte März), Aquitanien -- vor Bordeaux

Karl marschiert in Aquitanien ein (cum Francis, Aquitaniam ingressus), erobert während der Fastenzeit auf dem Fluß Dordogne (Dordonia) neun normannische Schiffe (naves Danorum), die zu den Belagerungstruppen von Bordeaux gehören, und tötet die Besatzung (interfectis piratis earum).

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 591

848(Frühjahr), (Aquitanien)

Karl bricht von Aquitanien in Richtung Francia auf.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 592

848 (Frühjahr), Bordeaux

Normannen, durch Verrat der Juden unterstützt (Iudaeis prodentibus, Ann. Bertiniani), erobern Bordeaux, nehmen den dortigen Grafen (Herzog) Wilhelm (ducem eiusdem urbis Guilhelmum, Chron. Fontanellense) gefangen und setzen die Stadt in Brand.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 593

848 während der Fastenzeit (tempore quadragesime), Limoges (?)

Karl hält eine Versammlung (conventum suum generalem) mit seinen Großen und den Bischöfen Aquitaniens, darunter Stodilo von Limoges, ab (?).

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 594

848 während der Fastenzeit (tempore quadragesime), Limoges (?)

Karl kommt den Bitten des vor ihm erschienenen Vorstehers (princebs) Ainardus und aller Kanoniker von Saint-Martial zu Limoges nach, seine Zustimmung zur Umwandlung der Gemeinschaft in ein Kloster zu erteilen (postulantes dare sibi licentiam se fieri monachos in eodem loco), und kann auch die...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 595

848 April 21, Quierzy

Karl überträgt dem Abt Einhard und den Mönchen des Klosters (Saint-Maur-des-) Fossés (venerabilis abbas Ainardus et monachi monasterii quod dicitur Fossatus) zur Vergebung seiner Sünden durch Fürbitte des Apostels Petrus (pro peccatorum nostrorum, intercessione beati Petri apostolorum...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 596

848 Mai 2, Compiègne

Karl bestätigt auf Bitten des Erchanrad (Herchenradus), Bischof von Paris, und des Einhard, Abt des Klosters (Saint-Maur-des-) Fossés (Eginardus Fossatensis monasterii abbas), einen zwischen diesen in zwei Exemplaren ausgefertigten und ihm vorgelegten Tauschvertrag (commutationes ... inter se...

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 597

848 (Ende März -- Juni 6)

Die Aquitanier (Aquitani) wenden sich wegen der Untätigkeit (desidia inertiaque) Pippins (II. von Aquitanien) Karl zu (Karolum petunt).

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 598

848 (vor oder am 6. Juni), Orléans (in urbe Aurelianorum)

Karl wird von nahezu allen Großen sowie den Bischöfen und Äbten (omnes pene nobiliores cum episcopis et abbatibus, Ann. Bertiniani; electione sua (i.e. Wenilos) aliorumque episcoporum ac ceterorum fidelium regni nostri, Libellus proclamationis) zum König gewählt (in regem eligunt, Ann....

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 599

848 Juni 6, Sainte-Croix zu Orléans

Karl wird durch Erzbischof Wenilo von Sens, zu dessen Diözese Orléans gehört, geweiht, gesalbt und mit Krone und Zepter gekrönt.

Details

Karl der Kahle - RI I,2,1 n. 600

848 (nach Juni 6)

Karl informierte den Papst (Leo IV.) von seiner Weihe und bittet um seine Bestätigung (?).

Details