Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4503 von insgesamt 4511.

bestätigt auf vortrag des bischofs Dracholf (Freising), dass er dem kloster Schwarzach (in Franken) Gerlachshausen und andre güter gegen lebenslänglichen nutzgenuss dieser und der orte Etzelheim und Hüttenheim übergeben habe, diesen vertrag und dem kloster den vom bischof für den unterhalt und die kleidung der brüder angewiesenen besitz zu Tullstatt, Stadeln und Wiesenheid, ut ulterius idem episcopus in nostra consistat fidelitate. Salomon canc. adv. Piligrini archicap. Ludewig SS. 2,12 ex ms. chr. Swarz. s. XVI ex. = Deutinger Beytr. z. Gesch. von Freising 6,507 = Böhmer Acta Conr. 33 = Hundt Die urk. des Bisthums Freising in der zeit der Karolinger, Abhandl. der hist. Classe der bayer. Akad. XIII, 1,21 (topogr. ib. 52) = M. G. DD. 1,30.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 2103, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0918-04-21_1_0_1_1_0_4500_2103
(Abgerufen am 25.09.2016).