Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 4496 von insgesamt 4511.

bestätigt der kirche von Seben auf bitte des bischofs Meginbert und fürsprache seiner lieben erzbischöfe Heriger (Mainz) und Piligrim (Salzburg), der bischöfe Tuto (Regensburg), Dracholf (Freising), Adalward (Verden) und Oudalfrid (Eichstädt) und der übrigen getreuen laut der vorgelegten urkunden die von seinen vorfahren, Karl dem Grossen (deperd.), kaiser Ludwig (deperd.), dem gleichnamigen könig Ludwig (no 1386), kaiser Arnolf (deperd.) und dessen sohn könig Ludwig (no 2057, unmittelbare vorlage) verliehene immunität und königschutz mit dem zusatz, dass alles gegen seine und seiner vorfahren satzungen der kirche etwa entrissene gut zurückgestellt werden müsse. Salomon canc. adv. Piligrimi archiep. summique cappellani. Or. Wien. Resch Ann. Sab. 2,373 vgl. 742 = Resch Aetas millen. 43 = Sinnacher 1,538 = Böhmer Acta Conr. 30; *M. G. DD. 1, 27. Über den inhalt Redlich Zur Geschichte der Bischöfe von Brixen (sep. abdr. aus der Zeitschr. des Ferdinandeums in Innsbruck III, 28. heft) 6 n. 3. - Neuburg an der Donau.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 2100, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0916-07-06_1_0_1_1_0_4493_2100
(Abgerufen am 05.12.2016).